#rotaract1940 in San Diego: Fee Käufer ist dabei!

Fee Käufer vom Rotaract Club Greifswald, derzeitige Rotaract-Distriktsprecherin unseres Distrikts, ist eine von nur 60 Rotaracter*innen weltweit, die an der Einführungsveranstaltung der über 500 Rotary-Governor teilnehmen darf, die gerade unter Leitung des künftigen Präsidenten von Rotary International, Holger Knaack (Rotary Club Herzogtum Lauenburg-Mölln) in San Diego stattfindet.

Sie hat uns einen ersten, kurzen Bericht und Fotos geschickt:

“Als eine von 60 Rotaractern, wurde ich eingeladen, an der International Assembly teilzunehmen. Ich bin bereits ein paar Tage im Voraus angereist, um San Diego zu erkunden. Dabei durfte ich schon die ersten Rotaracter aus anderen Teilen der Welt kennenlernen. Gemeinsam haben wir bei einer Aufräumaktion im Balboa Park geholfen und die vielen verschiedenen Ecken der Stadt erkundet. Es waren tolle Tage, in denen ich bereits neue Leute kennenlernen konnte und viel über Rotary und Rotaract in anderen Teilen der Welt gelernt habe. Nun freue ich mich auf die nächsten Tage, in denen wir Rotaracter gemeinsam mit den Distrikt-Governors elect über dir Zukunft von Rotary diskutieren werden.”

Text und Fotos: Fee Käufer, Rotaract Club Greifswald, Distrikt 1940

Friedensvermittler-Förderungs- und -Ausbildungsprogramm

Der Distrikt 1940 hat seit Jahresbeginn ein Distrikt-Rotary-Peace-Fellowship-Subcommittee und mit Jörg May Haas, Präsident des Rotary Clubs Berlin-Platz der Republik, einen Subcommittee-Vorsitzenden.

Friedensvermittler-Förderungs- und -Ausbildungsprogramm weiterlesen

Erster Rotary-Peacebuilder-Club im Distrikt 1940

 

Der Distrikt 1940 ist mal wieder ganz vorne dran: Im November 2019 wurde im Distrikt 1940 das zweite deutsche Peacebuilder-Komitee im Rotary Club Berlin-Platz der Republik gegründet und durch die Rotarian Action Group for Peace qualifiziert. Ein Rotary-Peacebuilder-Club  verpflichtet sich in seinen Aktivitäten grundsätzlich dazu,  die friedenstiftenden Ansätze der Action Group in seiner Arbeit stärker zu berücksichtigen. Der Club ist damit nach dem Rotary Club Bornheim aus dem Distrikt 1810 der zweite deutschlandweit. Erster Rotary-Peacebuilder-Club im Distrikt 1940 weiterlesen

Auszeichnung für Flüchtlingsprojekt in New York

Am Samstag war Rotary-Tag am Sitz der Vereinten Nationen. Rund 1000 Teilnehmer aus 23 Ländern waren dazu nach New York gekommen. Dabei wurden sechs Personen als “People of Action – Connectors beyond borders“ durch den Rotary International-Präsident Mark Maloney ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr, dass Bernd Fischer, Foundation-Beauftragter vom Rotary Club Berlin aus unserem Distrikt einer der Geehrten ist. Auszeichnung für Flüchtlingsprojekt in New York weiterlesen

Festveranstaltung zum 29. Jahrestag der Deutschen Einheit

Der Rotary Club Brandenburg lud ein zur Festveranstaltung am 29. Jahrestag der Deutsche Einheit am 3. Oktober 2019.

Berührende Momente, Begeisterung, aber auch ehrliche Bekenntnisse in den Reden beeindruckten die Gäste im voll besetzten Dom Sankt Peter und Paul.

Festveranstaltung zum 29. Jahrestag der Deutschen Einheit weiterlesen

Rotary bei der UN in New York: People of Action-Connectors Beyond Borders

People of Action: Die gibt es zuhauf in unserem Distrikt. Einer wird jetzt aber – quasi stellvertretend für alle – für seine Aktivitäten ausgezeichnet.

Freund Bernd Fischer vom Rotary Club Berlin wird am 9. November beim Rotary Tag bei den Vereinten Nationen in New York als People of Action: Connectors Beyond Borders ausgezeichnet. Der UN-Tag steht dieses Jahr ganz im Zeichen der weltweiten Flüchtlingskrise. Fischer, Foundation-Beauftragte des Clubs, wird stellvertretend für das Projekt FEMentoring Beratungsstelle für geflüchtete Frauen mit Kindern ausgezeichnet. 20 Clubs und fünf Distrikte aus sieben europäischen Ländern und den USA haben sich mit Summen zwischen 600 und 30.000 Euro an einem Global Grant beteiligt, mit dem als Pilotprojekt eine Beratungsstelle finanziert wird, die von Dezember 2018 bis November 2020 240 geflüchtete Frauen mit Kindern in zwei von vier zur Verfügung stehende Integrationsmaßnahmen vermittelt. Dies sind Kinderbetreuung, Sprach- und kutureller Unterricht, medizinische und psychiatrische Betreung oder die Vermittlung von Berufstätigkeit oder Berufsausbildung. Rotary bei der UN in New York: People of Action-Connectors Beyond Borders weiterlesen

Rotary Club Bernau fördert spielerischen Wissenstransfer

Das Lese-Projekt 4 L (Lesen lernen, Leben lernen) für Grundschulkinder dürfte in rotarischen Kreisen bekannt sein. Der Rotary Club Bernau bei Berlin widmet sich im Rahmen der Wissensvermittlung bewusst auch höheren Klassen. Er unterstützt eine Initiative des Bundesministerium für Bildung und des Naturpark Barnim.

Das Projekt „SpielRäume“ des Naturpark Barnim will die Vermittlung von Wissen über Landschaften, Kultur- und Naturräume an die Zielgruppe Jugendliche erleichtern, indem es spielerisch Begeisterung und Interesse weckt. In der Natur kann die Natur besser studiert werden als auf der harten Schulbank, weshalb außerschulische Lernorte in die Lehrpläne Einzug halten.

Rotary Club Bernau fördert spielerischen Wissenstransfer weiterlesen

Erster Tag: 2000 Kinder beim 8. Berliner Kindertag im Zoo

Das Wetter am ersten Tag des 8. Rotary-Kindertags im Distrikt 1940 im Zoo war prächtig. Die Stimmung auch und die Betreuerinnen und Betreuer aus der rotarischen Familie kümmerten sich mit großer Begeisterung um die rund 2000 Kinder, die am Freitag mit ihren Schulklassen und Erzieherinnen in den Zoo kamen. Erster Tag: 2000 Kinder beim 8. Berliner Kindertag im Zoo weiterlesen

Zwei Clubs feiern fünf Austauschschüler in Berlin

Großer Bahnhof, äh, eher großer Garten für fünf Austausschüler. Fünf Inbounds der beiden Rotary Clubs Berlin-Adlershof und Kurfürstendamm wurden im Rotarischen Garten in der Westfälischen Straße in Berlin-Wilmersdorf zu einer Willkommensparty mit Gasteltern, Counselors, Jugenddienstbeauftragten und deren Familien eingeladen, um gemeinsam ihren Start in ihr Austauschjahr in Deutschland zu feiern.

Die beiden Clubs arbeiten bereits seit vielen Jahren zusammen und tauschen mit ihren Gastfamilien die Austauschschüler, damit auch jeder Inbound drei Gastfamilien während seines Austauschjahres erlebt. Durch die von beiden Clubs organisierte Willkommensparty haben sich die Inbounds und frisch gebackenen Gasteltern in lockerer Atmosphäre zu Schulbeginn mit den Vertretern des Jugenddienstes über verschiedene Themen ihres bevorstehenden Auslandsjahres austauschen können.
Die aus Mexiko, Argentinien, Brasilien und Thailand stammenden Inbounds  bekamen dadurch einen ersten Eindruck über ihr bevorstehendes Auslandsjahr in Deutschland.

Text und Foto: Sylvia Pfaff-Hofmann, Rotary Club Berlin-Kurfürstendamm

NGSE-Gruppe aus Taiwan kocht für 40 Personen

Zeit spenden, bedeutet, Kraft geben. In diesem Sinne haben Mitglieder des Rotary Club Berlin-Friedrichstraße gemeinsam mit ihren  Gästen des taiwanischen NGSE-Teams Joy, Fanny, Johanna, Kelly, Lillian und Olivia ein viergängiges Menü für die 40 Bewohner des Ronald McDonald Hauses (RMD) vorbereitet, gekocht und serviert. Mehr dazu auf der Website des Clubs.

NGSE-Gruppe aus Taiwan kocht für 40 Personen weiterlesen