Neue Besen kehren gut – Erstes Berliner Rotary-Bällefegen

Aktiv sein und gleichzeitig Gutes tun, dazu laden die Mitglieder des Rotary Club Berlin-Humboldt am Samstag, den 4. September beim ersten Berliner Rotary-Bällefegen auf dem Ehrenhof des Tempelhofer Flughafens ein.

Neue Besen kehren gut – Erstes Berliner Rotary-Bällefegen weiterlesen

Kochen auf hoher See

Ahoi!

Es ist soweit – der Rotaract Club Berlin (Hauptstadtclub) und der Rotary Club – Berlin Platz der Republik segeln in die dritte Runde der Kochreihe! Nach kulinarischen Ausflügen nach Indien und Australien geht es dieses mal virtuell nicht in ein spezielles Land, sondern in eine besondere Küche… oder besser Kombüse!

Am Mittwoch, dem 16.06.2021 ab 18 Uhr wird auf einem waschechten Segelboot ein echtes Seemannsessen (oder auch Seefrauenessen 😉 ) gekocht! Man kann das natürlich auch in einer ganz normalen Küche mitkochen – alles kein Problem! Krüsch sollte man dieses Mal nicht sein – es gibt Fisch – frisch zubereitet in einer Bouillabaisse.

Hier zum Ticketshop!

Die Einnahmen werden wieder gespendet – dieses Mal geht es an OceanCare! Das Projekt schützt die Ozeane und deren Bewohner.

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

 

Unter Anleitung durch Sebastian Schmid, Hobbykoch und selber Segler, werde alle Teilnehmenden wieder per Zoom durch die einzelnen Kochschritte geführt. Zu finden ist er auf Instagram unter @sterne.kuechenfenster. Jeder mit einem Premium-Ticket kann während des Kochens auch mit dem Koch sprechen und die eigenen Kochversuche vor laufender Kamera zeigen. 

Alle anderen können live zugucken und mitkochen. 
Also – strafft die Segel, lichtet die Anker – das dritte Kochevent kommt und der RAC Berlin und der RC Berlin – Platz der Republik hoffen, viele Personen begrüßen zu können!
Text: Mareike Christensen (Rotaract Club Berlin)

Ehrenamtsheld*innen: Wie der Rotaract Club Schwerin während Corona potenzielle Mitglieder anspricht

Mit unserem Engagement leisten wir, die Rotaract-Clubs auf der ganzen Welt, gemeinsam einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Mit der Ehrenamtsheld*innen-Kampagne gibt das Rotaract Deutschland Komitee (RDK) dem ehrenamtlichen Engagement ein Gesicht und unterstützt die Rotaract Clubs in Deutschland dabei, Aufmerksamkeit für Ihr Engagement zu gewinnen.

Der Rotaract Club Schwerin nutzte diese, um potenzielle Mitglieder mit Bildunterschriften wie „Rotaract steht für „Rotary in Action“. Wir packen hands-on an, wenn es darum geht sich in Schwerin & Umgebung zu engagieren. Wenn du mehr über uns erfahren möchtest, dann schau am 19.05.21 um 19 Uhr bei unserem Kennenlernmeeting vorbei.“ anzusprechen.

Ehrenamtsheld*innen: Wie der Rotaract Club Schwerin während Corona potenzielle Mitglieder anspricht weiterlesen

Happy Soil, Happy Life – Ein Hochbeet für die Casablanca-Kids

Gemeinsames Pflanzen trotz Corona: Am 17. April nutzten der Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt und sein Patenclub der Rotaract Berlin den Rotary und Rotaract Aktion Day, um gemeinsam mit den Kindern des Kinderwohnprojekts Casablanca in Berlin -Weissensee (www.g-casablanca.de) ein Hochbeet zu bauen und anschließend mit Kräutern und Gemüsesamen zu bepflanzen. Das Projekt wurde anlässlich eines Gesprächs der beiden Clubs von Job von Nell zum Thema „Happy soil-happy life“ geboren.

Rotary Barcamp 1940…and the winner is…

RotaryBarcamp1940 am 20. Februar 2021: Alles online, alles neu und alles anders.
Die nachhaltigste Änderung: Die Anmeldegebühren wurden diesmal an drei spannende Projekte aus der rotarischen Familie verteilt. Andreas Pagiela, Rotary Club Berlin-International, animierte die 120 RotaryBarcamp1940 -Teilnehmer in einer packenden Online-Abstimmung via Zoom dazu, sich für eines der kurz und spontan von den Clubs vorgestellten Projekte zu entscheiden. Die Diversität der Projekte zeigt, dass die rotarische Familie zu jedem aktuellen Thema Aktionen und Engagement zu bieten hat: Ausbildung, Jugend, Klima und Natur, weit entfernt im Distrikt 1810, im Distrikt 1940, von Rotaract und Rotary. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!
Wir stellen die Gewinner-Projekte kurz vor.

Rotary Barcamp 1940…and the winner is… weiterlesen

Erstmals online: Das 6. RotaryBarcamp 1940 findet am 20. Februar auf Zoom statt

Barcamp? Dieses Mal ist alles anders. Corona will es so.

Am Samstag, den 20. Februar, trifft sich zwar wieder die Barcamp-Fangemeinde und viele neue und neugierige Teilnehmende werden auch dabei sein beim inzwischen sechsten RotaryBarcamp 1940. Aber wir treffen uns wegen der Corona-Auflagen ausschließlich online über Zoom. Und wir treffen uns – wegen der Online-Version kürzer als normal. Das Barcamp läuft von 14 Uhr bis 18 Uhr. Danach gibt es zum Ausklang ein spannendes Get-Together mit einer Craft-Bier-Verkostung durch Brauer aus Ludwigslust und Köstlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern. Mehr dazu findet ihr auf der Anmeldungsseite des Barcamps.

Ein Teil des neuen Organistaionsteams hat schon mal beim Bremer Barcamp hineingeschnuppert und dort erlebt, was es heißt, ein Online-Barcamp auf die Beine zu stellen.
Ja! Es geht! Und es macht Spaß! Das Bremer lief toll und das hat uns beflügelt. Und wir sehen es mal positiv: Wir rechnen mit noch mehr Teilnehmenden, denn online hat auch einen Vorteil. Die Anreise fällt weg. Man kann ganz bequem vom eigenen Sofa, Schreibtisch, Küchentisch etc. teilnehmen. Einfach PC, Laptop, Tablet oder Smartphone einschalten und den Link zu Zoom anklicken, der den Angemeldeten kurz vor dem Barcamp geschickt wird.

Die  Barcamp-Fans, von denen es inzwischen schon sehr viele gibt, wissen ja schon, wie das Rotary Barcamp normalerweise läuft. Aber neu ist für alle, wie es online laufen wird.
Hier ein paar Hinweise und Tipps. Erstmals online: Das 6. RotaryBarcamp 1940 findet am 20. Februar auf Zoom statt weiterlesen

Bewerbung verlängert: #rotarycarsharing1940: Wir haben die PS, ihr habt die Ideen

Die Aktion musste wegen der durch Corona ausgelösten unsicheren Planungssituation leider abgesagt werden.

Ihr habt die Idee, wir haben die PS dafür.
Was bedeutet das?

Ihr Club unterstützt ein soziales Projekt, das für seine Ausführung ein Auto braucht? Etwa, weil der Träger oder Mitglieder Ihres Clubs dafür etwas transportieren müssen, oder weil während eines bestimmten Zeitraums für das Projekt eine spezielle Mobilität benötigt wird?

Im kommenden Jahr gibt es für solche Bedürfnisse ein Hybrid-Auto für den Distrikt 1940. Damit wollen wir Service-Projekte ins Rollen bringen.

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

Das Social Media Team des Distrikts 1940 stellt dafür in Kooperation mit DS Automobiles der rotarischen Familie im Distrikt 1940 für deren Projekte von 2021 ein Auto zur Verfügung. Das Auto mit Allrad-Antrieb kann dabei jeweils für bis zu vier Wochen genutzt werden.
Bewerbung verlängert: #rotarycarsharing1940: Wir haben die PS, ihr habt die Ideen weiterlesen

Ideen für spannendere Online- und Hybrid-Meetings – Social Media Lounge 25. November, 20 Uhr

Bei einem Online-Meeting die Welt erkunden, neue Freunde und deren Leben kennenlernen oder sogar Sprachen lernen, wie das Titelbild dieses Beitrags zeigt. Der Interact Club Rostock tauscht sich mit seinen online neu gewonnenen Freundinnen und Freunden per Zoom aus und lernt dabei ganz nebenbei Portugiesisch. Was hat das mit unserer nächsten Social Media Lounge zu tun?

Mit der sechsten Social Media Lounge im Distrikt 1940 wollen wir einen Wunsch von Holger Knaack, dem Präsidenten von Rotary International, erfüllen.

Er stellt bei seinen weltweiten Online-Meetings eine gewisse Online-Müdigkeit fest und wünscht sich Tipps für spannende, unterhaltsame, interaktive, kurz: andere Meetings. Das greifen wir gerne auf und laden dazu herzlich ein.

In der nächsten Social Media Lounge am Mittwoch, den 25. November um 20 Uhr werden wir, moderiert von Florian Gottschall, zum Thema “Mehr Spaß mit Zoom – Ideen für spannendere Online- und Hybrid-Meetings” Best-Practice-Beispiele kennenlernen und besprechen. Wir haben einige Mitglieder der rotarischen Familie eingeladen, damit sie uns an ihren Erfahrungen teilhaben lassen.
Seid dabei! Vielleicht habt ihr auch gute Beispiele, die ihr mit uns teilen möchtet.

Holger Knaack wird auch mit dabei sein. Und neben anderen Gesprächspartnern, mit Janne Pelz, der letztjährigen Präsidentin des Interact-Clubs Rostock, erstmals eine Interacterin.

Wir wollen uns bei dem Zoom-Meeting eine Stunde lang ganz im Sinne einer Lounge treffen: zwanglos und entspannt, und dabei höchst informativ! Rotary soll Spaß machen!

Über den folgenden Link könnt ihr am 25. November um 20 Uhr beim Zoom-Meeting teilnehmen:

https://zoom.us/j/98842159123?pwd=UHc3VWoybUpCWWs2RVR5Z3ZzLzdlZz09

Meeting-ID: 988 4215 9123

Kenncode: 123456

Zoom im Browser

https://zoom.us/wc/join/98842159123?pwd=UHc3VWoybUpCWWs2RVR5Z3ZzLzdlZz09

Wir freuen uns über eine kurze Anmeldung vorab, damit wir absehen können, wie viele Teilnehmer bei der Lounge dabei sein möchten: zoom@rotary1940.org. Eine Bestätigung der Anmeldung erfolgt nicht. Ihr müsst euch am Lounge-Tag dann nur über den oben genannten Link anmelden.

Seid dabei – und sagt es gerne weiter, damit noch mehr von der Social Media Lounge zum Weg ins Web am 25. November erfahren und teilnehmen können!

Das Social Media Team freut sich auf ein Wiedersehen und auf neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Text: Birgit Weichmann, Leiterin des Social Media-Teams im Distrikt 1940
Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt
Foto: Interact Club Rostock

75 Helfer lassen 1600 Eichen wachsen

Der Rotary Club Berlin-Brücke der Einheit rief und 140 Helferinnen und Helfer wollten bei dessen Pflanzaktion im Rahmen eines durch Rotary-Spenden geförderten Waldumbauprojektes der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW) dabei sein.

Doch Corona machte der Aktion einen Strich durch die Rechnung. Sie konnte stattfinden, aber gemäß den Hygienevorschriften des Gesundheitsamtes Barnim. Und die ließ nur deutlich weniger Teilnehmende zu. Also durften nur 75 fleißige Helfer*innen am Samstag, den 24. Oktober in Basdorf den Spaten schwingen und mit Hand anlegen. Doch das tat dem Enthusiasmus keinen Abbruch.

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

 

Die Teams kamen aus sieben Rotary Clubs,  einem  Inner Wheel Club, Mitgliedern von mehreren Rotaract Clubs und es waren auch Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald dabei. Es waren Helfende zwischen zwei und 80 Jahren dabei. Und Hunde. Für manche war die Baumpflanzaktion eine Art Familienausflug.

75 Helfer lassen 1600 Eichen wachsen weiterlesen

Auf ein Glas… Unser erster Talk war ein Erfolg

Wir wissen jetzt, dass man auch dann Rotarier werden kann, wenn man ein frühkindliches rotarisches Schnitzel-Trauma erlebt hat, und wir tauchten tief ein in die Zeit vor 50 Jahren, als die RAF mit ihrem Terror begann. Unsere erste Ausgabe der rotarischen Talkshow “Auf ein Glas… die rotarische Familie 1940 im Gespräch” startete vielversprechend.

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

 

Während eines anderthalbstündigen Live Streams waren wir im Gespräch mit dem WELT-Journalisten und Buchautor Sven Felix Kellerhoff vom Rotary Club Berlin-Süd. Florian Gottschall (Rotary Club Berlin-Platz der Republik) und Birgit Weichmann (Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt) führten durch den Abend. Auch wenn er, wegen Corona, nicht ganz so ablaufen konnte, wie geplant: Birgit Weichmann wurde via Zoom zugeschaltet und auch  Kathrin Bauer (Rotary Club Berlin-Friedrichstraße) war nur über Bildschirm zu sehen und zu hören. Sie moderierte die Fragen aus dem Publikum. Regie an diesem Abend des 13. Oktobers führte Lennard Hartwig (Rotary Club Berlin-Platz der Republik).

Auf ein Glas… Unser erster Talk war ein Erfolg weiterlesen