Eine ganz besondere Ferienwoche für Casablanca

In der letzten Woche der Sommerferien, vom 03. August bis zum 08. August 2020, haben wir, der Rotaract Club Berlin, eine ganz besondere Ferienwoche für die Kinder- und Jugendlichen des Casablanca Wohnprojekts auf die Beine gestellt. Unterstützt haben uns bei diesem großen Projekt auch der Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt sowie der Rotary Club Berlin-Potsdamer Platz und der Rotary Club Berlin-Schloss Köpenick.

Das Kinderwohnprojekt Casablanca bietet verschiedene Formen der kurz- und Langzeit Betreuung für Kinder und Jugendliche von einer Inobhutnahme in akuten Krisensituationen bis hin zu einem längerfristigen familienorientierten Zusammenleben in einer der fünf Wohngruppen. Unser Rotaract Club arbeitet bereits seit vielen Jahren mit Casablanca zusammen. Neben regelmäßigen gemeinsamen Aktionen im rotarischen Jahr wie der Besuch eines Weihnachtsmarktes im Dezember oder auch das gemeinsame Sommerfest am Wannsee mit unserem Partnerclub Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt, schleichen sich immer mal wieder auch neue Aktionen ein. So auch erstmalig in diesem Jahr eine Ferienwoche für die Kinder und Jugendlichen.

Eine ganz besondere Ferienwoche für Casablanca weiterlesen

Das Meer und dessen Bewohner brauchen uns

Einladung zu einem Hybrid-Event!

Vorgeschichte:
Der Rotary Club Berlin-Platz der Republik hat ein clubeigenes Projekt gestartet welches Rotarier aus ganz Deutschland anspricht. Moderiert wird dieses Projekt von unserem Team-Mitglied Florian. Auf seinem Segelblog erfahrt ihr mehr über das Projekt. www.seebaer.tv

Dabei geht es darum, Rotarier*innen für die Sportboot-Lizenzen auszubilden, um so Skipper für ein weiteres Projekt des Clubs zu finden: den alljährlichen “KidsTörn”. Mehr dazu findet ihr hier unter diesem Link.

Das Event:
Aber das ist längst nicht das Einzige, warum das Projekt ins Leben gerufen wurde. Man will aktiv die Meere und ihre Bewohner schützen. Dazu lernen wir am kommenden Dienstag, den 11. August 2020 um 19 Uhr die “Macher” hinter der Organisation OceanCare kennen. Wir werden vielfältige Themen erleben, die durch das Team von #oceancare begleitet werden. Und das weltweit.

Das Meer und dessen Bewohner brauchen uns weiterlesen

“Deckel drauf” – von einer Schnapsidee zum Service Above Self-Award

Zahlen, Daten, Fakten sind das Eine. Diese berichtet Dennis Kissel aus dem Rotary Club Herzogtum Lauenburg-Mölln frei von der Leber weg, denn sein Projekt “Deckel drauf” schaut nach siebenjähriger Laufzeit auf eine beachtliche Bilanz. Insgesamt konnten rund 410.000 Euro mit einer smarten Idee für Rotary ENDPOLIONOW generiert werden. Das Andere hinter dem Erfolgsrezept dieses Projekts sieht Dennis Kissel darin, dass sich jeder mit Zeit und Sammelleidenschaft einbringen konnte – und alle machten mit – Clubmitglieder, Kindergartengruppen und mindestens eine Harz IV-Empfängerin.

Die Idee lautete: 500 Deckel = 1 Kilo Sekundärrohstoff = 1 Impfung

Im Interview mit Florian Gottschall vom Social Media Team des Distrikts 1940 erzählt Dennis Kissel die Geschichte hinter den Zahlen des rotarischen Projektes “Deckel drauf”, für das er in diesem Jahr mit dem Service Above Self Award ausgezeichnet wurde.

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

 

Dem, der mehr über das Projekt “Deckel drauf” erfahren möchte, sei die offiziellen Webseite des Deckel drauf e. V. empfohlen: https://deckel-gegen-polio.de/

Text: Kathrin Bauer, Rotary Club Berlin-Friedrichstraße
Foto: Deckel drauf

Distriktkonferenz hybrid on air

Hybrid, d.h. aus einer Kombination von Online-Anteilen mit einem echten Meeting vor Ort, ging die diesjährige Distriktkonferenz des Distrikt 1940 über die Bühne. Die großartige Veranstaltung hat der Rotary Club Berlin Platz der Republik minutiös geplant. Auf die Beine gestellt wurde sie mit vielen Kräften aus dem eigenen Club sowie hinzugekaufter Technik und Technikern, Studierenden einer Hochschule für Medien. rbb-Moderator Sascha Hingst, Mitglied des Rotary Clubs Berlin führte souverän durch den über dreistündigen Event. Distriktkonferenz hybrid on air weiterlesen

Wegen ihm konnten 3,3 Millionen Kinder geimpft werden: Dennis Kissel erhält Service Above Self Award

Was ist denn ein SASA?
Die wenigsten Rotarierinnen und Rotarier wissen, dass sich hinter dieser Abkürzung die höchste Auszeichnung versteckt, die Rotary zu vergeben hat: Der Service Above Self Award.
Er wird in jedem rotarischem Jahr nur 150 Mal vergeben. Und einer davon kommt in diesem Jahr aus unserem Distrikt 1940: Dennis Kissel , Gemeindienstbeauftragter im Rotary Club Herzogtum Lauenburg-Mölln. Er bekam den Preis von zwei seiner Clubfreunde überreicht.

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

Wegen ihm konnten 3,3 Millionen Kinder geimpft werden: Dennis Kissel erhält Service Above Self Award weiterlesen

40 Gäste diskutierten im World Café

Martina Hagemeier und Petra Palm, Assistent Distrikt Governors des Distrikts 1940 hatten am Freitag, den 5. Juni 2020 zum ersten virtuellen World Café des Distrikts eingeladen. 40 Teilnehmer aus 33 Clubs checkten via Zoom ein und diskutierten in lockerer Café-Atmosphäre von zuhause aus in sieben virtuellen Räumen ihre Ideen, Visionen und Erfahrungen zum Thema „Das rotarische Miteinander in der neuen Normalität“.

40 Gäste diskutierten im World Café weiterlesen

Zwölf Fragen, zwölf Antworten: Wie steht es um den Datenschutz bei Zoom?

Großes Interesse am Thema Datenschutz. Über 130 Teilnehmer aus ganz Deutschland waren dabei, als sich in der Social Media Lounge zum Thema Datenschutz am 7. Mai 2020 Alexander Forssman (Attorney at law) und Florian Gottschall (Rotary 1940) zum Thema Zoom und andere Meeting-Tools ausgetauscht haben. Die Liste der Fragen war lang.

Die eigentliche Lounge konnte aus Datenschutzgründen nicht aufgezeichnet werden. Dennoch wollen wir in diesem nachträglich aufgezeichneten Beitrag einen Überblick über die aktuelle Situation mit Stand 26. Mai 2020 geben und die zwölf wichtigsten Fragen der Teilnehmenden noch einmal beantworten. Und das mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass vielleicht schon ein paar Stunden später wieder alles anders sein könnte. Beim Datenschutz ändert sich nämlich vieles ganz schnell. Wir haben es euch leicht gemacht: Wenn ihr einzelne Fragen ansehen wollt, klickt einfach den Zeitstempel zur Frage an und schwupps wird eure Frage beantwortet (Danke an Sascha Rasmussen für die Fummelarbeit!). Zwölf Fragen, zwölf Antworten: Wie steht es um den Datenschutz bei Zoom? weiterlesen

World Café: Von Wohnzimmer zu Wohnzimmer

Wie wäre es mit einem World Café von zuhause aus?
Die letzten Wochen waren und sind bis heute und sicher noch für einige Zeit für uns alle eine Herausforderung, die wir zum Schutz unserer aller Gesundheit angenommen haben.

Wir sind stolz und erfreut, dass viele von euch die Möglichkeit nutzen, auch in der Corona-Zeit ein erfolgreiches rotarisches Miteinander zu gestalten, nur online.

Lasst uns clubübergreifend rotarische Kontakte pflegen, alte Kontakte wiederbeleben und neue rotarische Freundinnen und Freunde kennenlernen. Tauschen wir uns gemeinsam über die Themen aus, die uns und unsere Clubs bewegen. Was sind die Herausforderungen und wo sehen wir die Chancen für Rotary?

Dazu laden wir herzlich ein ins virtuelle Rotary-World-Café am Freitag, den 5. Juni, von 17 bis 20 Uhr. Es steht unter dem Motto
„Wie wir erfolgreich rotarisch zusammenarbeiten  – auch in der Corona Zeit“

World Café: Von Wohnzimmer zu Wohnzimmer weiterlesen

Social Media Lounge am 3. April: Wie geht Social Media im Distrikt 1940?

Rotarierinnen und Rotarier, Inner Wheelerinnen, Mitglieder von Rotaract, Interact und Rotex: Habt Ihr/Haben Sie am Freitag, den 3. April um 19 Uhr schon etwas vor?
Wir laden Sie ein zu einer Social Media Lounge. Treffen Sie sich zu einer Stunde zwanglosen, informativen Austauschs bei einem Online-Meeting mit den Macherinnen und Machern des Social-Media-Auftritts vom Distrikt 1940.

Lernen Sie die Kanäle kennen und erfahren Sie, wie Sie Ihren Club ohne großen Aufwand in den Social Media präsentieren können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auf verschiedenen Kanälen mit der ganzen Welt in Kontakt treten, Mitstreiter für einen Global Grant finden oder für Ihren Benefiz-Event werben können.
Stellen Sie uns alle Fragen, die Sie zu Social Media haben. Social Media Lounge am 3. April: Wie geht Social Media im Distrikt 1940? weiterlesen

Häuser bauen in Malawi: Wer macht mit?

Im September 2020 möchte eine Gruppe von Helferinnen und Helfern aus der rotarischen Familie im Distrikt 1940 zusammen mit Habitat for Humanity ein Hands-On-Projekt im südostafrika­nischen Land Malawi auf die Beine stellen.

Abseits der touristischen Pfade, in der Ortschaft Madisi, sollen vom 9. bis 21. September mehrere kleine Häuser für Waisen entstehen. Mit zehn Rotariern aus unserem Distrikt 1940 werden wir uns aktiv beim Bau einbringen. Das Baumaterial wird vollständig über einen Distriktgrant finanziert.

Die teilnehmenden rotarischen Freunde nehmen selbst die Schaufel und die Maurerkelle in die Hand und sind verantwortlich für die Durchführung eines Bauabschnittes. Häuser bauen in Malawi: Wer macht mit? weiterlesen