Holger Knaack als RI-Präsident 2020/21 nominiert

Unser Distrikt könnte bald einen RI-Präsidenten stellen! Holger Knaack, Mitglied des Rotary Clubs Herzogtum Lauenburg Mölln wurde heute für das Amt das RI-Präsidenten 2020/21 nominiert. Knaack rückt für den kürzlich aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Sushil Gupta aus Indien nach. Bis 31. Mai können noch weitere Kandidaten nominiert werden. Ob Deutschland in einem Jahr mit Holger Knaack den höchsten Repräsentanten von Rotary International stellt oder nicht, steht deshalb wohl erst zur Convention in Hamburg fest. Die gesamte rotarische Familie des Distrikts 1940 gratuliert ganz herzliche zu dieser Ehre und drückt ganz fest die Daumen! Wir sind stolz auf Dich, lieber Holger! Mehr dazu auf www.rotary.de.

 

Solidaritätsveranstaltung für Notre Dame

Knapp 60 Freundinnen und Freund waren den Aufrufen vom Distrikt und dem Club Berlin gefolgt und haben an der Solidaritäts- und Hilfs-Veranstaltung für Notre Dame teilgenommen. Nach der Begrüßung durch die Hausherrin der Staatsbibliothek zu Berlin und Vizepräsidentin des Rotary Clubs Berlin, Barbara Schneider-Kempf und durch den Präsidenten des Clubs, Gerhard Jochum, gemeinsam mit Distrikts-Governor Michael Oeff sprach Professor Dr. Thomas Gaehtgens über Die Kathedrale Notre-Dame in Paris – ein religiöser, politischer und kultureller „lieu de mémoire“der französischen und europäischen Geschichte.

I.E., die französische Botschafterin in Deutschland, Anne-Marie Descôtes, begrüßte die Anwesenden, die neben dem Gedenken auch zum aufrufen wolln, durch Spenden den Wiederaufbau der Kathedrale Notre Dame zu unterstützen.

Ein Spendenkonto wurde eingerichtet:
Konto des Rotary Deutschland Gemeindienst e.V. bei der Deutsche Bank AG, IBAN: DE80300700100394120000 / BIC: DEUTDEDD
für das Projekt „1940002440 Hilfe für Notre-Dame“.

Text und Fotos: Lothar Weber, Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt

World Café für ein lebendigeres Clubleben

World Café statt Gebietskonferenz: An einem Freitagnachmittag trafen sich Rotarier aus den Gebieten 6 und 7 des Distrikts 1940 zu einem World Café, um mit diesem Format Ideen für die Verbesserung der Clubs heraus zu arbeiten. Unter professioneller Anleitung von Anja Louisa Schmidt haben wir in drei Runden mit tolle Vorschläge erarbeitet, was unsere Clubs lebendig macht und uns vorgenommen, was wir davon in unserem Club wie umsetzen wollen.

Am Rande gab es nette Gespräche im Garten bei einem kleinen Buffet mit Bier und Wein und so manche neue Freundschaft. Sowohl einen Follow-up-Termin für die bisherigen Teilnehmer als auch eine neue Auflage für weitere Interessierte ist geplant.

Text und Fotos: Martina Hagemeier, Assistant Governor, Rotary Club Berlin-Pankow

RYLA Belfast: 3 Tage, 6 Länder, 19 Teilnehmer

Gerade ist das RYLA in Belfast zu Ende gegangen, ein internationales Gemeinschaftsprojekt, das über die Jahre gewachsen ist. Gestartet 2017 in Berlin vom Rotary Club Berlin Gendarmenmarkt in Zusammenarbeit mit dem Rotary Club Paris Quai D‘Orsay mit elf Teilnehmern, waren 2018 in Paris bereits 14 Teilnehmer aus Berlin, Paris und Mailand mit von der Partie.

In diesem Jahr hat der Rotary Club Belfast unter Leitung von Ivan McMinn das RYLA-Seminar vom 28. bis zum 31. März im Europa Hotel in Belfast ausgerichtet. 19 Teilnehmer aus sechs Länder haben drei Tage lang neue Impulse aufgenommen, Aufgaben gelöst, diskutiert, Kontakte und Freundschaften geknüpft. Unterstützende Clubs waren die Rotary Clubs Belfast, Paris Quai D’Orsay, Leuven, Milano Sud-Oveste, Amstel und Berlin-Gendarmenmarkt, Ergänzt wurden sie von den beiden Rotaract Clubs Berlin Hauptstadtclub und Paris Quai d’Orsay. RYLA Belfast: 3 Tage, 6 Länder, 19 Teilnehmer weiterlesen

Auf nach Hamburg: Vorbereitungen für die Breakout-Session

Wir stellen unser – wie wir meinen – weltweit einmaliges Social-Media-Konzept für den Distrikt 1940 der rotarischen Welt vor. Am Mittwoch, den 5. Juni, wird das Social-Media-Team des Distrikts von 13 bis 14.30 Uhr bei der Rotary International Convention in Hamburg seine Breakout-Session halten. Wir waren mit unserer Bewerbung erfolgreich und dürfen eine der rund 90 Breakout-Sessions bespielen. Unter der Überschrift “Idea Exchange” haben wir anderthalb Stunden, um unsere Idee, unsere Kanäle und die fünf Familienmitglieder vorzustellen, denen wir eine gemeinsame Plattform bieten. Auf nach Hamburg: Vorbereitungen für die Breakout-Session weiterlesen

Last call fürs Barcamp: Anmeldung noch bis zum 12. Februar

Letzte Chance für die, die es noch nicht getan haben: Noch bis zum 12. Februar könnt ihr euch zum vierten rotarischen Barcamp im Distrikt 1940 anmelden.

Es findet am Samstag, den 16. Februar von 9 bis ca. 20 Uhr in Berlin statt. Wieder in den tollen Räumen des Phorms Campus Berlin Mitte, die uns Freund Breyde dankenswerterweise wieder für die rotarische Un-Konferenz zur Verfügung stellt. Wer das RotaryBarcamp noch nicht kennt, findet Informationen auf der RotaryBarcamp1940-Website.

Ich freue mich riesig, dass wir bis jetzt schon über 100 gemeldete Teilnehmer haben – aus ganz Deutschland, von Rotaract, von Inner Wheel, von Interact und Rotex.

Wir haben wieder viele Anmeldungen von Mitgliedern der rotarischen Familie, die schon zum vierten Mal dabei sind.

Last call fürs Barcamp: Anmeldung noch bis zum 12. Februar weiterlesen

Köpenick: Trommeln für Kinder, Jazz für die Erwachsenen

Erinnert ihr euch an unser Adventskalender-Türchen Nummer 3? Da hatte der Rotary Club Berlin-Schloss Köpenick zu seinem traditionellen Weihnachtsplausch eingeladen. Diesmal gab es da noch eine nette Ouvertüre. Noch vor dem Vortrag des Gastredners und Rotariers Ex-Bischof Wolfgang Huber überbrachten Lena, Lena und Sebastian vom Rotaract Club Berlin-Hauptstadtclub die jedes Jahr wieder von ihnen für den guten Zweck gebackenen und verkauften Weihnachtsplätzchen. Im Gegenzug gab es ein Überraschungsgeschenk der Rotarier für das Kidscamps 2019 in Greifswald: Drei Kindertrommeln! Sie sollen den Grundstock für ein gemeinsames Musizieren im Camp bilden. Die Trommeln wurden noch während der Feier im Festsaal ausprobiert. Es scheint Spaß gemacht zu haben! Köpenick: Trommeln für Kinder, Jazz für die Erwachsenen weiterlesen

Distrikts-Adventskalender



Der Distrikts-Adventskalender startet mit einem Kino voller Kinder

Morgen geht es los! Der Adventskalender des Social Media-Teams im Distrikt 1940 öffnet seine Türchen – hier, auf Facebook und Instagram. Das heißt, eigentlich dürft ihr sie öffnen. Jeden Tag eines. Und dahinter verbergen sich Geschichten aus unserem Distrikt. Die Mitglieder der rotarischen Familie haben uns ihre Geschichten geschickt und ihr könnt bis Heilig Abend jeden Tag etwas von Rotary, Rotaract, Inner Wheel oder Rotex erfahren.

Erzählt bitte allen Mitgliedern in euren Clubs vom Adventskalender und macht Sie auf unsere Facebook-Seite, auf Instagram und diesen Blog aufmerksam!

Eine der Geschichten ist zum Beispiel vom Rotaract Club Rostock. Weil wir nur 24 Türchen aber mehr Einsendungen hatten, soll der Kinderkinotag in Rostock euch heute schon einstimmen auf die Geschichten der Adventszeit. Die eifrigen Rotaracter aus Rostock schilderten uns ihr Weihnachtsprojekt für benachteiligte Kinder und freue sich über Spenden dafür. Der Distrikts-Adventskalender startet mit einem Kino voller Kinder weiterlesen

RC Herzberg-Elsterland fördert Alphabetisierungsprogramm in Kamerun

Der Rotary Club Herzberg-Elsterland errichtete ein Schulgebäude für behinderte Kinder in Baham Kamerun. Gemeinsam mit “Arzt hilft” und unter Federführung der Ärzte Dr. Alain Nguento (Chefarzt der Neurologie in Schwedt) und des inzwischen leider verstorbenen rotarischen Freundes Dr. Christoph Dammerboer hat der Club dieses Projekt unterstützt.

Nach anfänglichen Problemen mit dem Bauleiter, da er abweichende Vorstellungen davon hatte, was das Bautempo und den Ablauf betrifft, konnte das Gebäude nach etwas mehr als zwei Jahren seiner Bestimmung übergeben werden. Die Kinder mit Handicap müssen nun nicht mehr über sehr lange Wege zum Unterricht transportiert werden und werden zum großen Teil erstmals in ihrem Leben unterrichtet.