Deutsch-französische Jumelage in Potsdam

Zu einer Jumelage begrüßte der Rotary Club Potsdam insgesamt 21 Rotarier des Rotary Club Colmar-Bartholdi. Eine Jumelage ist eine Vereinbarung zwischen Städten/Gemeinden/hier Rotary Clubs in verschiedenen Ländern über Kooperationen in bestimmten Bereichen und kulturellen Austausch. Der Besuch des französischen Freundschaftsclubs in Potsdam war  untermalt mit einem umfangreichen kulturellen Programm.

Der Präsident des Rotary Club Potsdam Hermann Nicolai begrüßte die Gäste herzlich bei bestem Wetter in der Havelbucht und der Präsident des Rotary Club Colmar-Bartholdi Claude Janot bedankte sich stellvertretend für seinen Club für den Empfang. Die vier Tage waren ausgefüllt mit zahlreichen deutsch-französischen Highlights. Gestartet wurde mit Klängen der Eurovision-Hymne gespielt vom Posaunenchor Nordblech. In den weiteren Tagen folgten zahlreiche Punkte deutsch-französischen Kulturaustausches. Ob beim Orgelkonzert in der Nikolaikirche, das anlässlich des europäischen Orgelfestes französische Klänge aus Paris nach Potsdam brachte, mit künstlerischen Impressionen von Monet bis Renoir im Museum Barberini, bei Spaziergängen durch Potsdam auf den Spuren des Alten Fritz oder passend beim Festkonzert anlässlich des Tages der Deutschen Einheit mit dem Brandenburgischen Staatsorchester, überall wurde die deutsch-französische Kultur mit ihren Verbindungen gefeiert und gewürdigt.

           

Schließlich startete mit musikalischem Andenken an den Flötenkönig Friedrich den Großen die feierliche Unterzeichnung der Partnerschaft  in Potsdam. Nach diversen Anläufen für diesen Besuch, der pandemiebedingt mehrfach aufgeschoben worden war, war es nun endlich so weit: Der Präsident des Rotary Club Potsdam, Hermann Nicolai, erläuterte in einer Rede über Potsdam dessen Geschichte und Verflechtungen mit Frankreich. Der Präsident des Rotary Club Colmar-Bartholdi, Claude Janot, schloss an und reflektierte bewegt über seine Erinnerungen an Besuche in Berlin und Umgebung vor rund 40 Jahren. Damals hatte er sich noch nicht erträumen können, heute einmal frei und ohne Grenzen von Berlin nach Potsdam reisen zu können. Die Freundschaft wurde schriftlich festgehalten und durch zahlreiche Grußworte unterstrichen.

                           

Mit einem musikalischen Ständchen verabschiedete der Rotary Club Potsdam den Rotary Club Colmar-Bartholdi. Bei beiden Rotary Clubs hat dieses erste Treffen einen bleibenden Eindruck hinterlassen. „Bisher waren wir verlobt, jetzt sind wir verheiratet und können nun auch zusammen spielen“, hieß es zum Abschluss.

Text und Fotos: Sabine Yang-Schmidt, Rotary Club Potsdam, und Rotary Club Potsdam

Ein Gedanke zu „Deutsch-französische Jumelage in Potsdam“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu