Der Distrikts-Adventskalender startet mit einem Kino voller Kinder

Morgen geht es los! Der Adventskalender des Social Media-Teams im Distrikt 1940 öffnet seine Türchen – hier, auf Facebook und Instagram. Das heißt, eigentlich dürft ihr sie öffnen. Jeden Tag eines. Und dahinter verbergen sich Geschichten aus unserem Distrikt. Die Mitglieder der rotarischen Familie haben uns ihre Geschichten geschickt und ihr könnt bis Heilig Abend jeden Tag etwas von Rotary, Rotaract, Inner Wheel oder Rotex erfahren.

Erzählt bitte allen Mitgliedern in euren Clubs vom Adventskalender und macht Sie auf unsere Facebook-Seite, auf Instagram und diesen Blog aufmerksam!

Eine der Geschichten ist zum Beispiel vom Rotaract Club Rostock. Weil wir nur 24 Türchen aber mehr Einsendungen hatten, soll der Kinderkinotag in Rostock euch heute schon einstimmen auf die Geschichten der Adventszeit. Die eifrigen Rotaracter aus Rostock schilderten uns ihr Weihnachtsprojekt für benachteiligte Kinder und freue sich über Spenden dafür. Der Distrikts-Adventskalender startet mit einem Kino voller Kinder weiterlesen

Rotary Club Potsdam: Über 50.000 Euro durch schmissige Musik

Mit der Big Band der Bundeswehr organisierte der Rotary Club Potsdam zum zweiten Mal nach 2016  ein Benefizkonzert. An einem lauen Spätsommerabend waren rund 2000 Zuhörer zum  Brandenburger Tor in Potsdam gekommen. Gemeinsam mit der Landeshauptstadt Potsdam und dem Bundeswehr-Sozialwerk konnte in diesem Jahr ein Reinerlös von 51.357 Euro erzielt werden. Das hat den Erlös von 2016 deutlich getoppt, damals waren 31.870 Euro zusammengekommen.
Die Spende summiert sich durch persönliches Spendensammeln von Freund Rainer Lutz Glatz bei größeren Spendern und Sponsoren während der letzten anderthalb Jahre, sowie die Straßensammlung unter den Konzertgästen während des Open-Air-Konzertes, bei dem keine Eintritt erhoben wurde.
Über die große Summe freuen sich dieses Jahr die Potsdamer Tafel und – über das Bundeswehr Sozialwerk e. V. – Soldatenfamilien in Not. Sie bekommen je 50 Prozent des Reinerlöses, das heißt die beachtliche Summe von ganz genau je 25.678,50 Euro.

Wasser marsch! – Spendenübergabe an die Jugendfeuerwehren

Großer Aufmarsch: 65 Kinder und Jugendliche der Jugendfeuerwehren Schönefeld, Königs Wusterhausen und Schulzendorf waren am 4. Juni 2018 mit ihren Löschzügen auf dem Willy Brandt Platz am Flughafen Berlin-Brandenburg Airport zu Gast und haben begeistert und gerührt Spendenschecks in Höhe von insgesamt 2100 Euro entgegen genommen. Diese Summe hatte der Rotary Club Berlin-Brandenburg Airport im Mai anlässlich eines Kinderflohmarktes im A10-Center erarbeitet.

Belohnt werden sollte das große Engagement des Feuerwehrnachwuchses. Nach der Übergabe freuten sich die Kinder ebenso über die köstlichen Grillwürste wie die Gäste, Vertreter der Geschäftsleitung der Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH und der Schönefelder Bürgermeister.

Die Kollegen der Flughafenfeuerwehr Schönefeld luden alle Gäste der Scheckübergabe ein, die Feuerwache der Flughafenfeuerwehr zu besuchen und zu erleben. Zum Abschluss gab die Jugendfeuerwehr eine grandiose Löschvorführung, die allen Beteiligten sichtbar Freude machte.

Text: Petra Palm, Rotary Club Berlin-Brandenburg Airport

Fotos: Lothar Weber, Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt

10 000 Euro: Rotary Club Berlin-Funkturm spendet Drachenboot für Blind Dragons

Lebenslust, Stärke und Weisheit: Dafür steht in China der Drache. Ein Boot im Namen des Drachens wurde am Samstag, den 14. April 2018 im Köpenicker Kanusportclub e.V. (KKC) zu Wasser gelassen und Florian Gottschall (Rotary eClub Berlin Global) und ich (Paula Profittlich, Rotex 1940) waren vom Social-Media-Team zur Übergabe dabei. Mit Kamera und Stativ im Gepäck machten wir uns bei anfangs noch regnerischem Wetter auf in Richtung Spree. Dort hatte der Rotary Club Berlin-Funkturm mit einer Spende von 10.000 Euro die Anschaffung eines Junior-Drachenboots (kleineres Drachenboot für bis zu zehn Sportler) für das Inklusionsprojekt der Blind Dragons unterstützt.

Der KKC ist ein Kanusportverein im Südostens Berlin, der sich vor allem die Förderung des Kinder-und Jugendsports auf die Fahne geschrieben hat. Neben klassischen Kanurennsport-Trainingsgruppen trainieren beim KKC mittlerweile auch schon vier Teams in der Abteilung Drachenboot. Und beteiligt dabei auch Blinde und Sehbehinderte.

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

10 000 Euro: Rotary Club Berlin-Funkturm spendet Drachenboot für Blind Dragons weiterlesen