Rotary Action Day – Ukrainische Flüchtlinge auf dem Elefantenhof

Der Rotary Club Parchim hat ukrainische Flüchtlinge auf den Elefantenhof nach Platschow eingeladen

Rund 100 Mädchen und Jungen inklusive ihrer Mütter verlebten einen Tag lang fröhliche Stunden. Diesen Tag werden die rund 100 Mädchen und Jungen aus Parchim und Umgebung in Erinnerung behalten. Für einige Stunden konnten sie ihre Sorgen und Probleme vergessen und sich nach Herzenslust austoben.

„Das war auch unser Ziel! Alle Kinder kommen aus der Ukraine und sind mit ihren Müttern aus den Kriegsgebieten der Regionen Kiew und Charkiw geflohen. Sie sollen hier mal einfach Kind sein und alles andere Mal abschalten“, sagte Anna Parsons, Rotary Club Parchim.  Gemeinsam mit Katrin Mulsow, ebenfalls Rotary Club Parchim, hatte sie die Organisation dieses Tages übernommen.

 

Die Kinder sind begeistert und halten das Erlebnis im Bild fest.

Anna Parsons und Katrin Mulsow sind Mitglieder im Rotary Club Parchim und haben im Rahmen des „Rotary Action Day“ aller Rotary Clubs nach weiteren Partnern gesucht und sie unter anderem bei der Familie Frankello in Platschow gefunden. „Klar, die Kinder sollen mal unsere Tiere hautnah kennenlernen und mit den Elefanten in der Manege auftreten“, sagte Sonni Frankello, während er seine afrikanischen Elefanten in das große Zelt begleitet.

Glückliche, aufgeregte Kinder sind der Lohn und Dank für die Organisatorinnen und Organisatoren.

Im Zelt hatten die Kinder Platz bereits genommen und kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Augen strahlten angesichts der großen grauen Riesen und ließen sie alles andere für den Moment vergessen. Diese spürbaren Emotionen der Mädchen und Jungen sind der größte Dank für die Parchimer Rotarier und Rotarierinnen.

Einmal auf dem Rüssel durch die Manege getragen zu werden, ist ein besonderes Erlebnis.

 

Rotary Action Day – Ukrainische Flüchtlinge auf dem Elefantenhof weiterlesen

Große Bustour am Rotary Action Day

Die letzten Vorbereitungen für die große Bustour zum Rotary Action Day am 21. Mai laufen an: Der Bus wird zum Rotary-Tourbus.
Von Berlin über Schwerin und Rostock bis nach Stralsund geht die Tour. Mit an Bord ist neben Governor Martin Klein auch unser DGNd Hans-Robert Metelmann vom Rotary eClub Hiddensee, und Sven Hoffmann vom Rotary Club Berlin-Gedächtniskirche.
Es sind alle Mitglieder der rotarischen Familie dazu eingeladen, bei einem Treffen an den Haltestellen gemeinsam mit der Busbesatzung ein großes Bild mit Acrylfarbe unter Anleitung von Sven Hoffmannzu gestalten. Es wird dann auf der Distriktkonferenz in Lübeck am 18. Juni versteigert.
Governor Klein und seine Mitreisenden wollen über rotarische Freundschaft und die aktuellen Entwicklungen mit den Bushbesuchern sprechen.
Text und Bilder: Martin Klein, Governor des Distrikts 1940, Rotary Club Grevesmühlen