Ferienzeit ist KidsCamp-Zeit!

Ferienzeit ist KidsCamp-Zeit! So fand auch in diesem Jahr in unserem Distrikt wieder ein KidsCamp statt. Das Rotaract KidsCamp bietet Kindern im Alter von 8-14 Jahren einen kostenlosen Kurzurlaub, eine Auszeit vom Alltag. Basteln, sportliche Aktivitäten, Spielen ohne Grenzen sowie Waldwanderungen und Lagerfeuerabende stehen auf dem Tagesprogramm. Die Teilnahme für die Kinder ist kostenlos und wird über Patenschaften durch Rotary Clubs aus der Region finanziert. Der Urlaubskinder e.V. ist dabei Schnittstelle aller KidsCamps und unterstützt mit Schulungen, Know-How und Materialien für die Camps.

Mit Blick auf die Pandemie entschied sich das KidsCamp-Organisationsteam gegen ein stationäres Camp und für kleine lokale KidsCamp Tage. In Berlin, Potsdam, Greifswald, Anklam sowie Usedom konnten die Kinder unterschiedlichste Tagesausflüge erleben. Die Anfänge unserer KidsCamp Tage diesen Sommer machte der Rotary Club Anklam gemeinsam mit dem Rotary Club Usedom.

Nachdem wir alle um 9 Uhr in Neu Pudagla (Kletterwald) angekommen
sind, wurde erst einmal die obligatorische Testung durchgeführt und ein
leckeres und gesundes Frühstück gefuttert. Im Anschluss ging es auf in den Kletterparcour. Von unten sah alles scheinbar leicht aus, aber hoch oben auf den Seilen, war es doch für so manch einen, eine echte Herausforderung. Ferienzeit ist KidsCamp-Zeit! weiterlesen

Kochen auf hoher See

Ahoi!

Es ist soweit – der Rotaract Club Berlin (Hauptstadtclub) und der Rotary Club – Berlin Platz der Republik segeln in die dritte Runde der Kochreihe! Nach kulinarischen Ausflügen nach Indien und Australien geht es dieses mal virtuell nicht in ein spezielles Land, sondern in eine besondere Küche… oder besser Kombüse!

Am Mittwoch, dem 16.06.2021 ab 18 Uhr wird auf einem waschechten Segelboot ein echtes Seemannsessen (oder auch Seefrauenessen 😉 ) gekocht! Man kann das natürlich auch in einer ganz normalen Küche mitkochen – alles kein Problem! Krüsch sollte man dieses Mal nicht sein – es gibt Fisch – frisch zubereitet in einer Bouillabaisse.

Hier zum Ticketshop!

Die Einnahmen werden wieder gespendet – dieses Mal geht es an OceanCare! Das Projekt schützt die Ozeane und deren Bewohner.

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

 

Unter Anleitung durch Sebastian Schmid, Hobbykoch und selber Segler, werde alle Teilnehmenden wieder per Zoom durch die einzelnen Kochschritte geführt. Zu finden ist er auf Instagram unter @sterne.kuechenfenster. Jeder mit einem Premium-Ticket kann während des Kochens auch mit dem Koch sprechen und die eigenen Kochversuche vor laufender Kamera zeigen. 

Alle anderen können live zugucken und mitkochen. 
Also – strafft die Segel, lichtet die Anker – das dritte Kochevent kommt und der RAC Berlin und der RC Berlin – Platz der Republik hoffen, viele Personen begrüßen zu können!
Text: Mareike Christensen (Rotaract Club Berlin)

Happy Soil, Happy Life – Ein Hochbeet für die Casablanca-Kids

Gemeinsames Pflanzen trotz Corona: Am 17. April nutzten der Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt und sein Patenclub der Rotaract Berlin den Rotary und Rotaract Aktion Day, um gemeinsam mit den Kindern des Kinderwohnprojekts Casablanca in Berlin -Weissensee (www.g-casablanca.de) ein Hochbeet zu bauen und anschließend mit Kräutern und Gemüsesamen zu bepflanzen. Das Projekt wurde anlässlich eines Gesprächs der beiden Clubs von Job von Nell zum Thema „Happy soil-happy life“ geboren.

Ein rotarischer Blick zu den Sternen

Auch Rotarier haben nach der Arbeit einmal Freizeit. Und diese Freizeit verbringen alle unterschiedlich. Karl-Heinz Wenzlaff ist Mitglied im Rotary Club Bernau bei Berlin. Von Hause aus Mathematiker, blickt er in seiner Freizeit zu den Sternen auf.

Das Social-Media-Teammitglied Florian Gottschall traf den Hobby-Astronom im Urania-Planetarium Potsdam zum Interview. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die beiden Planeten Jupiter und Saturn. Karl-Heinz Wenzlaff erklärt, was es mit den beiden Giganten auf sich hat und warum ausgerechnet in diesem Jahr alle von ihnen reden?

Was haben Jupiter und Saturn mit dem Stern von Bethlehem zu tun?

Jupiter und Saturn sind Gasplaneten. Sie sind leichter als Wasser und normieren die größten Planeten unseres Sonnensystems. In diesem Jahr sind die beiden Planeten in aller Munde. “Jupiter und Saturn reichen sich die Hand”, schreibt die Neue Zürcher Zeitung. “Treffen sich sich zwei Planeten am Abendhimmel” heißt es in der Frankfurter Allgemeinen. Karl-Heinz Wenzlaff verrät uns,  wann man das spektakuläre Treffen der beiden am besten sehen kann.

Ein rotarischer Blick zu den Sternen weiterlesen

Eine ganz besondere Ferienwoche für Casablanca

In der letzten Woche der Sommerferien, vom 03. August bis zum 08. August 2020, haben wir, der Rotaract Club Berlin, eine ganz besondere Ferienwoche für die Kinder- und Jugendlichen des Casablanca Wohnprojekts auf die Beine gestellt. Unterstützt haben uns bei diesem großen Projekt auch der Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt sowie der Rotary Club Berlin-Potsdamer Platz und der Rotary Club Berlin-Schloss Köpenick.

Das Kinderwohnprojekt Casablanca bietet verschiedene Formen der kurz- und Langzeit Betreuung für Kinder und Jugendliche von einer Inobhutnahme in akuten Krisensituationen bis hin zu einem längerfristigen familienorientierten Zusammenleben in einer der fünf Wohngruppen. Unser Rotaract Club arbeitet bereits seit vielen Jahren mit Casablanca zusammen. Neben regelmäßigen gemeinsamen Aktionen im rotarischen Jahr wie der Besuch eines Weihnachtsmarktes im Dezember oder auch das gemeinsame Sommerfest am Wannsee mit unserem Partnerclub Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt, schleichen sich immer mal wieder auch neue Aktionen ein. So auch erstmalig in diesem Jahr eine Ferienwoche für die Kinder und Jugendlichen.

Eine ganz besondere Ferienwoche für Casablanca weiterlesen

180 Masken in Corona Zeiten

Am Donnerstag, dem 25. Juni 2020, sind 180 Masken bei open.med Berlin eingegangen. Durch eine gemeinsame Aktion des Rotaract Club Berlin, des Rotary Club Gendarmenmarkt und des Rotary Club Berlin Lilienthal konnten die Masken an die Organisation gespendet werden.

Open.med Berlin bietet kostenlose medizinische Versorgung für Menschen ohne Krankenversicherungsschutz oder mit einem besonders erschwerten Zugang zur regulären Gesundheitsversorgung an. Die Organisation arbeitet ehrenamtlich und unabhängig von staatlichen Institutionen.

Der Rotaract Club Berlin ist durch seinen Sozialbeauftragten Philipp Kannengießer (im rotarischen Jahr 2019/2020), welcher als Medizinstudent zwei Wochen ehrenamtlich bei open.med gearbeitet hat und der Organisation weiter verbunden ist, erstmals mit open.med in Kontakt gekommen. Nachdem am 31. März 2020 Frau Dr. Pia Skarabis-Querfeld im Rotaract Club Berlin einen Vortrag über das Projekt gehalten hatte, war der Club sich einig: Wir wollen das Projekt gerne unterstützen! 180 Masken in Corona Zeiten weiterlesen

Nach dem KidsCamp ist vor dem KidsCamp

Erfolge muss man feiern!

Juli 2019: Der Abschiedskreis hat sich gedreht. Das KidsCamp in Turow ist abgebaut und verladen. Das letzte Gruppenfoto im Kasten. Alle sind hundemüde. Ich frage: “Rotaracter, habt Ihr Euch denn schon mal selbst gefeiert?”.

“Nein. Kriegen wir nicht hin. Wir wohnen zwischen Ostsee und der Lausitz. Zu weit entfernt.” 

“Leute hört meine Erfahrung: Erfolge muss man feiern. Sich erinnern und fürs nächste Mal auftanken: Also, am 25. Oktober 2019 im Gasometer Kreuzberg!”

Nach dem KidsCamp ist vor dem KidsCamp weiterlesen

KidsCamp aus der Sicht einer Rotexerin in der Aufgabe als Zeltbetreuerin

“Rotaract? KidsCamp! Rotaract? KidsCamp! Rotaract? KidsCamp!” – wie sehr ich diesen Schlachtruf vermisst habe!

Vor zwei Jahren im Ziegelpark Mildenberg war ich das erste Mal im KidsCamp dabei. Im letzten Jahr konnte ich alles aus Indien verfolgen, aber leider nicht selbst vor Ort sein. Umso größer war meine Vorfreude auf das diesjährige KidsCamp auf der Wasserburg in Turow.

Schon bei meinem ersten KidsCamp war ich als Zeltbetreuerin aktiv und genau diese Aufgabe suchte ich mir auch in diesem Jahr wieder aus. Denn eines ist klar: Zeltbetreuer sein ist eine ganz besondere Aufgabe!

KidsCamp aus der Sicht einer Rotexerin in der Aufgabe als Zeltbetreuerin weiterlesen

KidsCamp aus der Sicht des Küchenchefs

Morgens um 6:45 Uhr auf der Wasserburg  Turow – die ersten heißen Tropfen Kaffee liefen in die bereitstehenden Tassen für die verschlafenen Helfer um ihnen einen Hauch Leben in die müden Augen zu zaubern. Die Küchencrew schlägt immer gegen 7:00 Uhr auf. Es geht darum auch die Kids morgens um 8:00 Uhr nach einer anstrengenden Runde Frühsport kulinarisch zu verwöhnen. Es wurden Wurst- und Käseplatten gelegt, Obst geschnippelt und wahlweise Rührei oder Eierkuchen gebraten. Der Kakao war auch immer sehr verführerisch für unsere noch müden Racker.

KidsCamp aus der Sicht des Küchenchefs weiterlesen

Zweiter Tag: Familien, Gruppen und Vereine auf dem 8. Berliner Kindertag im Zoo

Auch der zweite Tag des 8. Berliner Kindertags im Zoo war ein voller Erfolg. Heute war der Zoo voller Familien, Gruppen und Vereine, die sich an verschiedensten Ständen und Aktionen auspowerten, vergnügten, lachten und den Kindertag in ganzen Zügen genossen. Auch unser Governor Thomas Guzatis war heute zu Besuch auf dem Kindertag.

Zweiter Tag: Familien, Gruppen und Vereine auf dem 8. Berliner Kindertag im Zoo weiterlesen