180 Masken in Corona Zeiten

Am Donnerstag, dem 25. Juni 2020, sind 180 Masken bei open.med Berlin eingegangen. Durch eine gemeinsame Aktion des Rotaract Club Berlin, des Rotary Club Gendarmenmarkt und des Rotary Club Berlin Lilienthal konnten die Masken an die Organisation gespendet werden.

Open.med Berlin bietet kostenlose medizinische Versorgung für Menschen ohne Krankenversicherungsschutz oder mit einem besonders erschwerten Zugang zur regulären Gesundheitsversorgung an. Die Organisation arbeitet ehrenamtlich und unabhängig von staatlichen Institutionen.

Der Rotaract Club Berlin ist durch seinen Sozialbeauftragten Philipp Kannengießer (im rotarischen Jahr 2019/2020), welcher als Medizinstudent zwei Wochen ehrenamtlich bei open.med gearbeitet hat und der Organisation weiter verbunden ist, erstmals mit open.med in Kontakt gekommen. Nachdem am 31. März 2020 Frau Dr. Pia Skarabis-Querfeld im Rotaract Club Berlin einen Vortrag über das Projekt gehalten hatte, war der Club sich einig: Wir wollen das Projekt gerne unterstützen!

Zu dieser Zeit wurde Covid-19 ein allgegenwärtiges Thema und die Nutzung von Masken in der Öffentlichkeit zu einem unumgänglichen Schritt. In diesem Zusammenhang kam der Rotaract Club, nach verschiedenen Überlegungen, auf die Idee Masken zu spenden, welche an die Ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowie Patientinnen und Patienten gegeben werden können.

Für diese Aktion haben sich Stoffmasken angeboten, welche die Nutzerinnen und Nutzer durch Waschen immer wieder verwenden können. Somit wurden drei verschiedene Schneidereien herausgesucht, Angebote eingeholt und verglichen. Die Entscheidung fiel nach Abstimmung auf die Berliner Schneiderei Haj in Berlin-Halensee, um somit auch lokale Unternehmen in diesen durchaus unsicheren Zeiten mit der Aktion zu unterstützen. Von der Schneiderei, welche sehr angetan von dem Projekt war, wurden zu den 170 vom Rotaract Club bestellten Masken noch 10 Masken frei dazugegeben.

Mit finanziellen Spenden des Rotaract Clubs und zwei großzügigen Spenden des Rotary Club Gendarmenmarkt und des Rotary Club Berlin Lilienthal, konnten diese 170 Masken in Auftrag gegeben werden. Die Zusammensetzung der Maskenanzahl besteht aus 110 Erwachsenenmasken, sowie jeweils 20 Kinder- und Jugendmasken in drei verschiedenen Größen. Die Patienten und Mitarbeiter können die Masken behalten, um diese, auch unabhängig von der Arbeit bzw. Versorgung bei open.med Berlin, in ihrem Alltag nutzen zu können. Schließlich sind in Zeiten der Kontaktbeschränkungen und Maskenpflicht die Masken für den täglichen wie beruflichen Alltag unumgänglich.

Wir als Rotaract Club Berlin bedanken uns sehr bei der Unterstützung durch den Rotary Club Gendarmenmarkt, den Rotary Club Berlin Lilienthal und der Schneiderei Halensee.

Text: Barbara Pauli/Paula Profittlich, Fotos: Open.med Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.