Happy Soil, Happy Life – Ein Hochbeet für die Casablanca-Kids

Gemeinsames Pflanzen trotz Corona: Am 17. April nutzten der Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt und sein Patenclub der Rotaract Berlin den Rotary und Rotaract Aktion Day, um gemeinsam mit den Kindern des Kinderwohnprojekts Casablanca in Berlin -Weissensee (www.g-casablanca.de) ein Hochbeet zu bauen und anschließend mit Kräutern und Gemüsesamen zu bepflanzen. Das Projekt wurde anlässlich eines Gesprächs der beiden Clubs von Job von Nell zum Thema „Happy soil-happy life“ geboren.
Gesunde Böden führen zu gesunden, das heißt nährstoffreichen und rückstandslosen Nahrungsmitteln und (auch) bei uns Menschen zu einer höheren Vitalität. Diese Erfahrung wollten wir unbedingt auch den Kindern von Casablanca vermitteln.
Das Projekt musste – trotz Corona – jetzt umgesetzt werden, um den richtigen Pflanzzeitpunkt zu wahren. Die Präsidentin des Rotary Clubs, Jane Martens, die Beauftragte des Rotaract Club Berlin für Soziales, Tabea Vorjohann, und die Leiterin von Casablanca, Anna Seul, begrüßten am späten Vormittag alle Teilnehmer des Hands-On Projekts herzlich. Dann ging es – bewaffnet mit Maske, Hammer, Schubkarre und vielen weiteren Werkzeugen – im Innenhof bei Casablanca sofort zur Sache.
Die zu meisternden Aufgaben waren unter Einhaltung des Corona-Hygienekonzepts:
Aufbau des 210×90 Zentimeter großen und rund 60 Zentimeter hohen Hochbeets, Befüllen des Hochbeets mit rund einer Tonne Erde, Know-how-Vermittlung über das Anlegen des Beets sowie zu den Pflanzen und zur Erde, die Bepflanzung des Beets, die fotografische Dokumentation aller Aktivitäten, die Sorge um das leibliche Wohl der Arbeiter*innen und die spielerische Unterhaltung derer, die mal eine Auszeit brauchten.
 
Es war sehr schön, zu erleben wie schnell, effizient und harmonisch sich die Kinder von Casablanca unter der Leitung von Anna Seul in die Aufgabe eingebracht haben und wie effizient das Werk gemeinsam fertiggestellt wurde. Alle haben angepackt und es war, wie Daniel Oppermann später schrieb: „ein in allen Facetten grandioses Projekt, ein Hands-On Projekt in seiner besten Form! Schade, dass nicht mehr dabei sein konnten; war aber auch der Größe des Hochbeets entsprechend und mit ein Grund für das intensive Erlebnis…”

 

Der Dank gilt allen Beteiligten: vom Rotaract Club Berlin waren das Tabea Vorjohann, Luise Partzsch und Deike Schell. Vom Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt waren es Jane Martens, Lothar Weber, Daniel Oppermann und Job von Nell. Von Casablanca waren das Anna Seul und „ihre“  Kinder. Dem Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt möchten wir für die Finanzierung des Projekts danken!

Hoffentlich sind wir alle bald durchgeimpft und können das Beet in voller Pracht dann im Sommer mit allen Freundinnen und Freunden unserer Clubs bestaunen.
Text: Job von Nell, Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt
Fotos: Lothar Weber, Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.