Auf ein Glas… Unser erster Talk war ein Erfolg

Wir wissen jetzt, dass man auch dann Rotarier werden kann, wenn man ein frühkindliches rotarisches Schnitzel-Trauma erlebt hat, und wir tauchten tief ein in die Zeit vor 50 Jahren, als die RAF mit ihrem Terror begann. Unsere erste Ausgabe der rotarischen Talkshow “Auf ein Glas… die rotarische Familie 1940 im Gespräch” startete vielversprechend.

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

 

Während eines anderthalbstündigen Live Streams waren wir im Gespräch mit dem WELT-Journalisten und Buchautor Sven Felix Kellerhoff vom Rotary Club Berlin-Süd. Florian Gottschall (Rotary Club Berlin-Platz der Republik) und Birgit Weichmann (Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt) führten durch den Abend. Auch wenn er, wegen Corona, nicht ganz so ablaufen konnte, wie geplant: Birgit Weichmann wurde via Zoom zugeschaltet und auch  Kathrin Bauer (Rotary Club Berlin-Friedrichstraße) war nur über Bildschirm zu sehen und zu hören. Sie moderierte die Fragen aus dem Publikum. Regie an diesem Abend des 13. Oktobers führte Lennard Hartwig (Rotary Club Berlin-Platz der Republik).

Wir freuen uns sehr über das große Lob, das wir nach der Sendung bekamen.  Ein Zuschauer schrieb: “Bravo zu der gestrigen Talk-Veranstaltung und auch dazu, wie sie technisch geklappt hat.” Ein anderer lobte das Format: ” Großartiges Format, großartige Geschichten – herzlichen Glückwunsch: „Auf ein Glas“ ist ein echter Volltreffer”. Und eine Zuschauerin meinte, die Sendung sei so gut wie so manche TV-Talkshow. Die Rückmeldungen hoben vor allem die gelungene Mischung heraus zwischen der Vorstellung des Gastes und dem Thema, das er mitbrachte. Das schwergewichtige Thema 50 Jahre RAF, über das Sven Felix Kellerhoff gerade ein Buch geschrieben hat, sei spannend, vielschichtig und unterhaltsam vermittelt worden.

Für uns ist das Motivation, weiterzumachen. Die nächste Sendung ist für Mitte Januar 2021 geplant. Dann soll es jedes Quartal eine Sendung geben.

Text: Birgit Weichmann, Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt
Foto: Lennard Hartwig, Rotary Club Berlin-Platz der Republik
Film: Florian Gottschall, Rotary Club Berlin-Platz der Republik

14 Gedanken zu „Auf ein Glas… Unser erster Talk war ein Erfolg“

  1. Sven, könntest Du ein paar Worte zu der interessanten Frage “Wie politisch dürfen Historiker sein?”sagen, zu der Du Dich ja im Zusammenhang mit dem Historikerverband kürzlich geäußert hast?

  2. Frage:
    Die RAF der 70er/80er war in ein internationales Netzwerk linksradikaler Terrorgruppen im Westen un Anti-Israelischer Terrorgruppen im Nahen Osten eingebunden und wurde von der Stasi (und vermutlich anderen Osteurooäischen Geheimdiensten) unterstützt. Gibt es Anzeichen, dass es auch heute ein internationales Netzwerk und wenn ja, wie groß ist es im Vergleich?

  3. Muss man zum Verständnis Deines Buches vorher den Klassiker von Stefan Aust “Der Baader-Meinhof-Komplex” gelesen haben, um Dein Buch zu verstehen?

  4. Wie ist zu erklären, dass die SED, die sich in “Die Linke” umbenannt hat (um das Parteivermögen zu retten) trotz ihrer Unterstützung der Terroristen und trotz auch ihres Willen (wie die Terroristen) unser Gesellschaftssytem zu ändern mitregieren darf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.