NGSE-Gruppe aus Taiwan kocht für 40 Personen

Zeit spenden, bedeutet, Kraft geben. In diesem Sinne haben Mitglieder des Rotary Club Berlin-Friedrichstraße gemeinsam mit ihren  Gästen des taiwanischen NGSE-Teams Joy, Fanny, Johanna, Kelly, Lillian und Olivia ein viergängiges Menü für die 40 Bewohner des Ronald McDonald Hauses (RMD) vorbereitet, gekocht und serviert. Mehr dazu auf der Website des Clubs.

Seit 1998 finden im RMD im Wedding jährlich 500 Familien ein Zuhause für den Zeitraum, in dem ihre schwer kranken Kinder in Berliner Kliniken behandelt werden. Um die Bewohner nach einem langen Tag in der Klinik eine kleine Freude zu bereiten und zugleich ein wenig vom Alltag zu entlasten, machten wir uns daran, Berge von Kohlrabi, Möhren, Blumenkohl, Kartoffeln und Hackfleisch zu verarbeiten. Unsere taiwanischen Gäste brachten sich tatkräftig ein und lernten dabei, ein typisch deutsches Essen zu zuzubereiten.

Das Menu – Hühnerbrühe mit Einlage, Tomaten-Mozzarella-Salat, Frikadellen mit Gemüse sowie Rote Grütze mit Vanillesauce wurde sehr dankbar angenommen und der Wohlgeschmack gelobt.

Text und Fotos: Kathrin Bauer, Rotary Club Berlin-Friedrichstraße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.