Rotary Bus of Action

Die Tour anlässlich des Rotary Action Day, die der Distrikt Governor Martin Klein zusammen mit seiner Frau Felicia durchführte, begann am Brandenburger Tor, Berlin. Werbewirksam und gut sichtbar prangten das Aktionsmotto, das Rotary-Logo und Stichpunkte zu den rotarischen Projekten in der Welt vor dem Berliner Wahrzeichen. Kurz nach dem Frühstück machten sich ca. zwanzig Rotarier verschiedener Clubs auf, um den Tourbus und einen Van mit Hilfsmaterialien für die Ukraine des Rotary eClub Berlin-Global auf den Weg zu schicken.

Gewünscht waren Autogramme auf dem Ukraine Hope-Bild, das von Sven Hoffmann (Rotary Club Berlin-Gedächtniskirche) gestaltet wurde. Das liessen sich die rotarischen Tourbesucher auch bei Regen nicht nehmen und drängten sich zu zwölft im Bus.

Das Bild soll auf der Distriktkonferenz in Lübeck am 17. /18.Juni  versteigert werden.

Die nächsten Stationen waren Schwerin

 

 

und Rostock.

 

 

 

 

 

 

Die Tour endete in Stralsund vor dem Ozeaneum.

Was für ein Tag! Pünktlich zur Feier des 30-jährigen Jubiläums des Rotary Clubs Stralsund-Hansestadt erreichte der Bus sein Ziel.

 

Freundschaft, Gespräch und Aktion, die sichtbar war, machten den Rotary Action Day aus. Die Tour war eine schöne verbindende Idee. Alle sehen sich hoffentlich zur gemeinsamen Distriktkonferenz der Rotary Distrikte 1890 und 1940 am 17. und 18. Juni, bzw. zum Board Elect Training Seminar (BETS) der Rotaracter in Lübeck wieder.

Fotos: Martin Klein, Distrikt Governor, Rotary Club Grevesmühlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu