Ukraine-Hilfe über Ungarn: Vier Partnerclubs bewegen viel

Vier Rotary Clubs, ein Ziel: Die Rotary-Partnerclubs Paris-Quai d’Orsay, Milano-Sud-Ovest, Budapest-Margareteninsel und Berlin-Gendarmenmarkt haben sich zusammengetan und einen Medikamenten- und Lebensmitteltransport über Ungarn in die Ukraine auf die Beine gestellt. Von Budapest aus wurde die wertvolle Ladung dringend benötigter Arzneimittel und medizinischer Hilfsmittel zum Rotary Club Uzhgorod in der Ukraine gefahren. Finanziert wurde die Aktion durch eine spontane Sammlung in den vier Clubs, bei der in Windeseile 18.000 Euro zusammenkamen.

Der Rotary Club Budapest-Margareteninsel hatte eine umfangreiche Bedarfsliste zusammengestellt und den Transport – auch kühlpflichtiger Arzneimittel wie zum Beispiel Insuline – organisiert.

Beatrix Turner und Janos Stein vom Club Margareteninsel brachen in aller Früh mit dem Transporter in Budapest auf und übergaben nach vier Stunden Fahrtzeit die Lieferung an den Rotary Club Uzhgorod, der alles in einer gesicherten Lagerhalle unterbrachte .Die Verteilung an die Krankenhäuser übernimmt nun der Club in enger Abstimmung mit den angrenzenden Kliniken. Nach über vier Stunden Rückfahrt bei widrigen Witterungsverhältnissen kamen Beatrix und Janos erschöpft, gleichzeitig glücklich wieder in Budapest an und konnten ihren Clubmitgliedern von der erfolgreichen Mission berichten: Hilfe für die Menschen in der Ukraine. Und es wird weiter gehen: Ein Disaster Response Grant in Zusammenarbeit mit dem Mailänder Club und einem ukrainischen Distrikt ist in der Vorbereitung, um noch mehr helfen zu können.

Text: Lothar Weber, Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt
Fotos: Rotary Club Budapest-Margareteninsel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu