QR-Code: Noch nie konnte man so leicht für Polio spenden

Es wird immer einfacher für End Polio Now zu spenden. Ein Club macht  vor, wie einfach das sein kann

Seit Neuestem hilft ein QR-Code, ganz schnell zur Spendenseite des Rotary

Gemeindienstes zu gelangen. Dort kann man für End Polio Now (EPN) spenden und dafür eine Spendenquittung erhalten.
Einfach den QR-Code scannen und los geht’s.

Der Polio Beauftragte unseres Distrikts, Lothar Weber vom Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt, hat gemeinsam mit dem Rotary-Zonen-Koordinator Urs Herzog aus der Schweiz, der selbst als Kind an Polio erkrankt war, und anderen Mitstreitern, den QR-Code ins Leben gerufen. Der Code wird künftig auch in jedem EPN-Newsletter zu finden sein und hilft dann monatlich, das EPN-Spenden leichter zu machen.

Und gemeinsam mit dem Rotary Club Berlin-Potsdamer Platz hat Lothar Weber darüber hinaus auch einen seiner End-Polio-Träume angestoßen.

“Ich träume davon, dass jedes Rotary-Mitglied – neben der Clubspende – einen Euro pro Woche an EPN spendet. Das ist für jeden ein kaum merkbarer finanzieller Aufwand, weniger als eine Tasse Espresso. Aber für EPN sind das dann 52 Euro pro Jahr, die durch die Förderung der Bill & Melinda Gates Stiftung aufgestock werden zu 156 Euro. Das bedeutet:  156 Kinder können geimpft werden, so dass sie nicht an Polio erkranken.”

Ein Club hat bisher beispielhaft mitgemacht:  46 Mitglieder des Rotary Club Berlin-Potsdamer Platz haben sogar für 53 Wochen gespendet. Auf diese Weise sind 2438 Euro zusammen gekommen. Durch die Gates-Wette werden daraus dann 7314 Polio-Impfdosen.

Wäre das nicht ein Anstoß auch für andere Clubs oder Mitglieder der rotarischen Familie, um Lothar Webers Traum zu erfüllen?
Regen Sie doch in Ihrem Club an, mit Hilfe des QR-Codes 52 Euro zu spenden, d.h. einen Euro pro Woche .
Oder wie wäre es, wenn Sie das Geld spenden würden, das Sie in diesem Jahr der Online-Meetings im Club-Restaurant gespart haben, weil Sie kein Meetings-Menü genießen konnten. Einige Rotarierinnen und Rotarier haben ihr “Essensgeld” auch schon gespendet.

Text: Birgit Weichmann, Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt
Fotos: Lothar Weber, Rotary Club Berlin-Gendarmenmarkt und Birgit Guizetti, Rotary Club Berlin-Potsdamer Platz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.