Friedensvermittler-Förderungs- und -Ausbildungsprogramm

Der Distrikt 1940 hat seit Jahresbeginn ein Distrikt-Rotary-Peace-Fellowship-Subcommittee und mit Jörg May Haas, Präsident des Rotary Clubs Berlin-Platz der Republik, einen Subcommittee-Vorsitzenden.

Wie kam es dazu?
Im laufenden rotarischen Jahr hat Rotary International die Distrikte zum ersten Mal angefragt, in ihrem Distrikt die Position des Vorsitzenden des Distrikt-Rotary-Peace-Fellowship-Subcommittees zu benennen. Auf Vorschlag von Governor Thomas Guzatis hat Rotary International Ende November Jörg Max Haas als Vorsitzenden (Chair) des Subcommittees für das rotarische Jahr 2019/2020 bestätigt.

Was ist das Rotary-Peace-Fellowship-Programm?
Das Rotary-Peace-Fellowship-Programm wurde 2002 aufgelegt und nimmt jedes Jahr bis zu 100 Rotary Friedensstipendiat*innen auf, die entweder eine dreimonatige Weiterbildung in Konfliktresolution an der Chulalongkorn Universität in Bangkok oder ein Masterprogramm an einer der Partneruniversitäten in Australien, England, Japan, Schweden und den USA absolvieren können. Im zweijährigen Masterstudium in Friedens- und Konfliktforschung erlernen die Kandidat*innen das akademische Rüstzeug für einen professionellen Werdegang im Feld Konfliktlösung.

Dieses „Friedensvermittler Förderungs- und Ausbildungsprogramm” ist eines der größten und erfolgreichsten Programme von Rotary weltweit. Die Rotary Peace Fellows sind seit der Einführung  2002 in einem Alumni-Netzwerk erfasst. Ein Vorteil für das Berufsleben bedeutet dieses Netzwerk allemal, so können die Absolvent*innen in verschiedenen Situationen ihrer Arbeitswelt auf die Expertise ehemaliger Mitstreiter+innen zurückgreifen. Peace Fellows arbeiten derzeit primär bei NGOs oder anderen friedensnahen Organisationen. Eine zweite große Gruppe bilden die Ehemaligen, die für Regierungsbehörden oder das Militär tätig sind.

Was sind die Aufgaben/Vorgaben für die/ den Vorsitzende/n des Subcommittee?
– Unterstützung der Rotary Peace Centers in der Auswahl geeigneter Kandidatinnen und Kandidaten für das Peace-Fellowship-Programm (möglichst aus dem eigenen Distrikt)
– Werbung im eigenen Distrikt für das Rotary Peace-Fellowship-Programm zu machen
– Aufbau eines Peace Fellowship Subcommittee und Vernetzung der Peacbuilder-Clubs im eigenen Distrikt
– Unterstützung der Peacebuilder-Clubs im eigenen Distrikt
– Die Vernetzung aller Subcommittee-Vorsitzenden weltweit über Social Media zum Erfahrungsaustausch voranzutreiben

Input: Jörg Max Haas, Rotary Club Berlin-Platz der Republik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.