40 Gäste diskutierten im World Café

Martina Hagemeier und Petra Palm, Assistent Distrikt Governors des Distrikts 1940 hatten am Freitag, den 5. Juni 2020 zum ersten virtuellen World Café des Distrikts eingeladen. 40 Teilnehmer aus 33 Clubs checkten via Zoom ein und diskutierten in lockerer Café-Atmosphäre von zuhause aus in sieben virtuellen Räumen ihre Ideen, Visionen und Erfahrungen zum Thema „Das rotarische Miteinander in der neuen Normalität“.

Aber wie geht das eigentlich so ein “World Café”? Als Präsenzmethode für Großgruppen hat sich das “World Café” aus den USA hier etabliert. Die Teilnehmer setzen sich in kleinen Runden an Bistrotischen zusammen und arbeiten gemeinsam in entspannter Atmosphäre. Sie diskutieren clubübergreifend zu einem Thema drei vorgegebene Fragen, tauschen Ideen aus, hören einander zu, lernen voneinander und vernetzen sich in immer wieder wechselnden Konstellationen. In der Virtuellen Welt haben wir die Bistrotische durch sogenannte Breakout Rooms, Gruppenräume, ersetzt und den Kaffee hat sich jeder zuhause gekocht.

Durch das World Café führte charmant Anja Louisa Schmidt, Expertin für virtuelle Workshops & Facilitatorin. Rita Zobel, Facilitatorin, assistierte und übernahm die Tech-Host-Rolle. Nach dem Check–In aller Teilnehmer erläuterte Anja im Plenum die technischen Funktionalitäten von Zoom für Einsteiger. Martina Hagemeier und Petra Palm begrüßten und führten in das Thema „Rotarische Tradition übersetzt ins Jahr 2020“ ein. Anja erläuterte das World Café, den Ablauf, die Spielregeln und die World-Café-Etikette. Danach verteilten sich alle Freundinnen und Freunde in Gruppenräume, die Breakout Rooms, wo jeweils ein Gastgeber aus der Gruppe fünf Gäste empfing.

Sie diskutierten 15 Minuten lang eine vorgegebene Frage, bevor die Gruppen neu gemischt wurden. Nur der Gastgeber blieb in seinem Raum und empfing die neuen Gäste, um mit ihnen weiter zu diskutieren. Dabei bewegte sich jede/r selbständig am Ende einer Runde an einen neuen Tisch. Wenn es nicht klappte, dann half Rita. Und das war entspannend. Der Gastgeber öffnete in jeder Runde ein Zoom-Whiteboard, auf dem alle gemeinsam schreiben, malen, gestalten konnten. Jeder vor seinem Bildschirm. Der Gastgeber, die Gastgeberin präsentierte die Ergebnisse nach Runde drei im Plenum, das ist im World Café die sogenannte Ernte.

In den ersten beiden Runden wurde die Frage „Was waren/sind die Herausforderungen und die Learnings für Eure Clubs in Corona-Zeiten (Lockdown und Lockerungen)?“ und in Runde drei die Frage „Wie kann sich das rotarische Miteinander dadurch weiter entwickeln? Welche Chancen siehst du für Rotary? Was ist dein Beitrag?“ besprochen. Zum Abschluss tauschten sich Freundinnen und Freunde in Mini-Breakout-Gruppen aus, was sie in den nächsten Wochen von dem, was sie heute erfahren haben, umsetzen. Wer wollte, hat das im Plenum vorgestellt. Nach der Feedbackrunde checkten alle aus.

Fazit: World Café ist ein klasse Format, um sich mit guten Freunden und Freundinnen, interessanten Menschen in kurzer Zeit auszutauschen, voneinander zu lernen und miteinander zu gestalten und sich zu vernetzen. Und macht richtig Spaß! Klingt verrückt? Ist es nicht.

Erste Feedbacks: „Ein tolles Format“, „gut, dass wir die virtuellen Räume erkundet haben, ich wusste gar nicht, was Zoom alles bietet.“ „Mich hat der Austausch mit guten Freundinnen und Freunden richtig motiviert.“ Es hat Spaß gemacht. “Ich werde bei uns im Club die Breakout Rooms machen.“ „Ich habe gerade in Zoom die Funktion Breakout Rooms freigeschaltet.“, Ich konnte mir nicht vorstellen, wie 40 Teilnehmer gemeinsam gute Gespräche führen und jeder zu Wort kommt. Ich bin begeistert. Klasse. Danke.“ „Beim nächsten Mail bin ich wieder dabei im World Café.“ „Es hat Spaß gemacht und es war für mich inspirierend.“ „… ich freue mich, dass ich euch kennengelernt habe und wie einfach es ist.“; „Ausschwärmmeeting, kannte ich nicht, jetzt ist es virtuelle noch leichter.“

Text und Fotos: Petra Palm, Assistant Governor im Distrikt 1940

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.