Adventszeit im Distrikt 1940 – Teil 2

Von Rostock bis Cottbus und von der Elbe bis zur Oder reicht unser Distrikt. Er ist damit der flächenmäßig größte in Deutschland. So viele Clubs wie es in der rotarischen Familie gibt, so viele unterschiedliche Ideen, die Adventszeit miteinander zu feiern oder durch Aktionen wie Adventskalenderverkäufe oder Weihnachtsstände soziale Projekte zu unterstützen gibt es. Wir stellen einige davon vor. Noch mehr finden Sie hinter den Türchen unseres Adventskalender.

Inner Wheel für die Telefonseelsorge

Braucht noch jemand Gebäck für die Adventszeit? Auf dem Weihnachtsmarkt Grunewald werden am 3. Dezember die von den Mitgliedern des Inner Wheel Clubs Berlin-Mitte mit viel Liebe selbst gebackenen Plätzchen, Stollen, Brote und selbst gekochte Marmeladen verkauft.

Der Verkaufserlös wird je zur Hälfte an die Telefonseelsorge Berlin gespendet und an die Hans-Fallada-Schule für die Errichtung eines Blockbohlenhauses für Spielzeug, an dessen Aufbau die Kinder mitwirken.

Kinobesuch als Weihnachtsgeschenk

Mit ihrem Kinotag wollen die Mitglieder des Rotaract Clubs Rostock Kindern einen tollen Tag ermöglichen, für die ein Besuch im Kino keine Selbstverständlichkeit darstellt. Sie stellen die Eintrittskarten sowie Getränke und Popcorn. Die Aktion soll ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk an die Kids sein.

Der Kinder-Kinotag findet am 10. Dezember statt. Gemeinsam rund 100 Kindern sehen sich die Rotaracter „Alfie, der kleine Werwolf“ an. Dieses Jahr geht die Aktion in die zweite Auflage. 2016 wurde mit 60 Kindern begonnen. Dieses Jahr können schon 100 Kinder dabei sein.

Mit dem Adventskalender verreisen

Noch keinen Adventskalender? Dann aber schnell zum Rotary Club Herzberg/Elster. Dessen von einer ortsansässigen 4. Grundschulklasse gestalteter Adventskalender dient nämlich als Tombola-Los. Mit etwas Glück kann man den Hauptpreis gewinnen, eine Reise im Wert von 2017 Euro.

Die Lose werden von örtlichen Firmen gesponsert. Der Kalender in einer Auflage von 2000 Stück wird zum Preis von fünf Euro verkauft. Gewonnen werden können rund 200 Preise. Mit dem Erlös der Aktion gestaltet der Club jedes Jahr einen Adventsnachmittag für rund 450 sozial benachteiligte Kinder in Begleitung von Erzieherinnen der Horte. Mit von der Partie sind dabei die Falkenberger Tanzmäuse, ein semiprofessionelles Kinder-Ensemble. Es ist immer wieder ergreifend, wenn Kinder für Kinder vorspielen. Der Club begleitet diese Veranstaltung mit einem Imbiss für alle Anwesenden und jedes Kind erhält noch eine kleine Geschenktüte mit Leckereien für den Heimweg.

Die Fotos wurden von den Clubs zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.