Adventskalender: 8. Dezember

Rotary Club Tessin-Recknitztal unterstützt Bad Sülzer Tafel

Da kann man schon ein wenig stolz sein: Seit wenigen Tagen prangt das Rotary-Logo auf einem der Tafel-Transporter, bis zum Jahresende wird der Rotary Club Tessin-Recknitztal die Tafel Bad Sülze mit 5250 Euro unterstützt haben. „Gutes zu tun, ist ein schönes Gefühl“, versichert Rotary-Clubpräsident Wolf-Christian Calsow.

Die Helfer der Tafel Bad Sülze versorgen wöchentlich rund 600 bedürftige Menschen. Sie sammeln mit ihren Transportern monatlich mehr als 24 Tonnen Lebensmittel, Reinigungs- und Hygieneartikel von 31 Läden und Partnern ein und bringen sie in sieben Ausgabestellen im Recknitztal. Als einzige im Land haben sie einen Lieferservice organisiert für 80 bedürftige Senioren, kranke und behinderte Menschen, die nicht mobil sind. Die ehrenamtlichen Helfer legen so jeden Monat rund 8000 Kilometer zurück. Und nun tun sie das mit Unterstützung von Rotary.

Wer für die Bad Sülzer Tafel e.V spenden möchte:

Empfänger: Bad Sülzer Tafel e.V
IBAN: DE05  1505 0500 0534 0016 70
BIC: NOLADE1GRW

 

Adventskalender: 7. Dezember

Heute wollen wir euch das Leben schwer machen. Was wollt ihr am Wochenende tun? Wir hätten da eine Lösung: Am Samstag besucht ihr den Weihnachtsmarktstand des Rotary Club Potsdam im Holländischen Viertel in Potsdam und am Sonntag gehts zum Stand des Inner Wheel Clubs Berlin-Tiergarten am Mexikoplatz.

Im Holländischen Viertel wird winterlich heißer Glühwein und leckeres Chili con Carne serviert. Die Einnahmen spendet der Club an die Potsdamer Telefonseelsorge, die die Rotarierinnen und Rotarier auch tatkräftig vor Ort unterstützt.

Am Stand des Inner Wheel Clubs Berlin-Tiergarten auf dem Weihnachtsmarkt am S-Bahnhof Mexikoplatz wird das bekannte Marmeladensortiment verkauft. Es gibt Fruchtaufstriche in verschiedensten Variationen und Chutneys aller Art.Stollen, weihnachtliches Gebäck sowie Lebkuchen naschen und das Treiben auf dem Weihnachtsmarkt genießen. Mit dem Verkauf wird das Schutzengelwerk, das Kindern hilft, einen guten Weg ins Leben zu finden, unterstützt.  Unter dem Motto “Je confiture, tu confitures, nous confiturons” wurde auch in diesem Jahr wieder für den guten Zweck im Sommer in der Küche geschwitzt.  Zusätzlich kann man beim Stöbern durch die große Auswahl leckerer Stollen, weihnachtliches Gebäck sowie Lebkuchen naschen und das Treiben auf dem Weihnachtsmarkt genießen. Mit dem Verkauf wird das Schutzengelwerk, das Kindern hilft, einen guten Weg ins Leben zu finden, unterstützt. Am 9. Dezember, dem zweiten Advent, stehen die Köstlichkeiten von 10.30 bis 18 Uhr bereit. Kommt vorbei! Die Inner Wheelerinnen freuen sich auf Euch!

Adventskalender: 6. Dezember

Medizin Hilft e.V. – Ein Projekt zur medizinischen Versorgung und bedürftiger Menschen

Hinter dem heutigen Türchen stellen wir ein Projekt vor, welches sich an Menschen richtet, die keinen oder einen sehr eingeschränkten Zugang zur Gesundheitsversorgung haben. Hierzu zählen verschiedene Personengruppen. Beispielsweise Personen ohne Aufenthaltsstatus, selbständige Menschen, die ihre Beiträge zur Krankenversicherung nicht mehr zahlen können, oder auch Geflüchtete.

Auch diese Menschen brauchen eine medizinische Versorgung und um dies zu schaffen, rief die Ärztin und rotarische Freundin Pia Skarabis-Querfeld im Jahr 2014 den Verein Medizin Hilft e.V. ins Leben. Gemeinsam mit über 100 ehrenamtlich helfenden Ärzten, Krankenpflegekräften, Medizinstudenten und zahlreichen weiteren Helfern gewährleistet sie ihren Patienten eine grundlegende medizinische und psychologische Versorgung. Sie bieten Informationsveranstaltungen an, verteilen Informationsmaterial, führen Vor-Ort Betreuungen in Obdachlosenprojekten und Unterkünften für Geflüchtete durch und beraten, betreuen und behandeln ihre Patienten dabei kostenfrei. Von den Patienten wird das Angebot gerne und dankend angenommen. Mehr als 50.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit wurden bereits in dem Projekt erbracht und viele weitere werden noch Folgen.

Du findest das Projekt interessant und möchtest Dich gerne näher darüber informieren oder es unterstützen? Unter www.medizin-hilft.org erfährst du noch mehr und kannst mit dem Team in Kontakt treten. Aber auch Unterstützung wird gesucht. Ärzte aller Fachrichtungen, Psychologen, Helfer für Pflege, Organisation, Social Media und Öffentlichkeitsarbeit haben die Möglichkeit, sich ehrenamtlich in dem Projekt zu engagieren.

Freundin Skarabis-Querfeld und ihr Team von Medizin Hilft e.V. freuen sich aber auch über Spenden. Hierfür steht das folgende Konto zur Verfügung:

Empfänger: Medizin Hilft e.V.
IBAN: DE93 4306 0967 1190 4072 00
BIC: GENODEM1GLS

Natürlich kannst du für deine Spende  eine Spendenquittung erhalten. Das Team von Medizin Hilft e.V. freut sich auf Unterstützung.

Adventskalender: 5. Dezember

Singt euch warm für Weihnachten!

Singst Du auch lieber laut als leise und das am liebsten zusammen mit anderen? Für alle, die sich in der Vorweihnachtszeit gerne richtig warmsingen wollen, bieten die Neuen Kammerspiele gemeinsam mit dem Rotary Club Kleinmachnow am 2. Advent von 17 bis 18.30 Uhr die Gelegenheit dazu. Eine Mischung aus Weihnachtsdauerbrennern vom rednosigen Rentier, über die Weihnachtsbäckerei bis zu Last Christmas und wunderschönen Popklassikern macht Lust zum Mitsingen und verbreitet weihnachtliche Vorfreude.

Gemeinsam bringen wir die Kleinmachnower Kammerspiele zum Klingen! Ein leckeres Weihnachtsbuffet mit süßen und salzigen Kleinigkeiten aus der Weihnachtsküche und Glühwein aus dem Schröder’s gibt es natürlich auch.

Der Eintritt ist frei, mitsingen können Jung und Älter gleichermaßen.
Über freiwillige Spenden bei der Veranstaltung freut sich der Rotary Club Kleinmachnow. Damit unterstützt er den Bau und pädagogischen Betrieb einer Schule in Thnot Chrom in Kambodscha.

Um eine telefonische Platzreservierung bis zum 8. Dezeber wird gebeten, da das Platzangebot beschränkt ist. Neue Kammerspiele Kleinmachnow, Karl-Marx-Straße 18, 14532 Kleinmachnow, Tel: 033203/ 847584, info@neuekammerspiele.de

Adventskalender: 4. Dezember

Per Rad und Kanu: Deutsche und polnische Clubs organisieren ein Summer Camp

Am 1. Juli ging es los: 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus fünf Nationen im Alter von 13 bis 18 Jahren kamen am Schloss Kröchlendorff in der Uckermark zusammen. Die Rotary Clubs Ueckermünde-Pasewalk-Stettiner Haff, Szczecin Center, Szczecin und Prenzlau starteten dort in einer grenzüberschreitenden Kooperation ein Rotary Summer Camp.

Eine Woche lang erlebten die internationalen Teilnehmer Abenteuer und konnten auch das eine oder andere nachhaltige Projekt umsetzen. Zunächst bereiteten sie sich auf die fünftägige Kanu- und Radtour vor. Das Ziel der Tour: die Europäische Schule in Templin.

Vorher gab es zuerst noch verschiedene Vertrauens- und Kooperationsaufgaben zu bewältigen, bei denen sich die Gruppe näherkam und kennenlernte. Gleich darauf ging es aber in die Planung der Radtour weiter und es wurde überlegt, welche Ausrüstung benötigt wird, was alles zur Selbstversorgung gebraucht wird und wo die Strecke entlanggehen soll. Ausgerüstet mit Sonnenschein, Organisationsplan, Utensilien zur Selbstversorgung, Navigationshilfen und persönlichen Verantwortungspäckchen, ging es dann auf eine spannende Reise.

Der erste Tag führte die Jugendlichen und ihre Begleiter zur Kolbatzer Mühle, wo sie die Sozialaktion von Rotaract Germany unterstützten und ein Bienenhotel bauten. Auf die reisenden Abenteurer wartete jedoch kein Hotel, denn wie es sich für eine echte Expedition gehört, schliefen sie im Zelt. Die weiteren Tage steckten voller Abenteuer und Entdeckungen und so bestritt die Gruppe zu Lande und zu Wasser den Weg.

Am fünften Tag erreichten sie ihr Ziel. Angekommen bei der europäischen Schule in Templin ging es für die Entdecker in den Schulgarten. Zum Abschluss wurden hier vier Obstbäume gepflanzt, die von den vier organisierenden Rotary Clubs zur Verfügung gestellt wurden.

Besuchen Sie gerne einmal die Webseiten der Clubs und schauen Sie, welche Projekte noch von Ihnen umgesetzt werden.

Adventskalender: 3. Dezember

“Ist Ethik wichtiger als Religion?” – über dieses Thema kann man selbst zur Weihnachtszeit in Streit geraten.

Prominenter Gast des traditionellen “Weihnachtsplausches”, den der Rotary Club-Berlin-Schloss Köpenick bei seinem Namensgeber veranstaltet, ist Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Huber. Er war von 1994 bis 2009 Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg Schlesische Oberlausitz sowie von 2003 bis 2009 Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. Huber führt viele seiner Ehrenämter fort und widmet sich darüber hinaus verstärkt der Wertevermittlung in Wirtschaft und Gesellschaft.

An gleicher Stelle nimmt der Club wieder die Weihnachtsplätzchen der Rotaracter entgegen. Und wenn sie schon mal da sind gibt es noch ein Überraschungsgeschenk für das Kidscamp. Doch das wird noch nicht verraten.

Kommt zu unserem Weihnachtsplausch am 3. Dezember um 19.30 Uhr im Aurorasaal von Schloss Köpenick!

Adventskalender: 2. Dezember

Das vierte RotaryBarcamp im Distrikt 1940 findet am Samstag, den 16. Februar 2019 statt. Diese ganz besondere rotarische Veranstaltung findet immer mehr Fans. Es ist das ideale Gesprächsformat, um Themen anzupacken, Ideen auf den Weg zu bringen und v.a. Menschen, die im rotarischen Geist leben, zusammenzubringen.

Es ist keine Veranstaltung für rotarische Amtsträger, sondern bietet ein Forum für jedes Mitglied der rotarischen Familie – ob mit oder ohne Clubamt! In diesem Diskussionsformat kommen wir den Sorgen, Nöten, Bedürfnissen, Aufgeregtheiten, Ideen und der Kreativität der Rotarierinnen und Rotarier sowie der Rotaracterinnen und Rotaracter, der Innerwheelerinnen, der Interacterinnen und Interacter, der Rotary-Alumni und der Rotexer ganz besonders nahe.

Badet einen Tag lang in Themen aus der gesamten rotarischen Familie! Und das erstmals mit Frühbucher-Rabatt. Er gilt noch bis zum 6. Dezember!

Also: Schnell auf www.rotarybarcamp1940.de anmelden!

Distrikts-Adventskalender



Adventskalender: 24 Türchen in die neue Welt

Der Distrikt 1940 ist endlich in der Welt der Social Media angekommen. Wir gehen neue Wege und geben allen rotarischen Familienmitglieder im Distrikt eine Plattform: Rotary, Inner Wheel, Rotaract, Interact und Rotex auf einem Blog (für diejenigen, die sich vor Facebook scheuen), auf einer Facebook-Fanpage, auf Instagram und in einem eigenen Youtube-Kanal. Wir starten mit einem digitalen Adventskalender, der die Vielfalt an Aktivitäten im Distrikt zeigen will. Öffnen Sie jeden Tag ein Türchen und lernen Sie in kurzen Filmen Projekte aus verschiedenen Clubs kennen. Adventskalender: 24 Türchen in die neue Welt weiterlesen